9-Euro-Ticket – Mehr Vorteile für Abo-Kunden

Juni, Juli, August

Ihr Abo kann diesen Sommer noch mehr – für weniger. Jeder Abo-Kunde im VVO zahlt drei Monate nur je 9 Euro und kann mit seinem Ticket sogar deutschlandweit unterwegs sein. Das Gute ist, Sie müssen nichts tun, Ihr Abo ist automatisch das 9-Euro-Ticket.

So profitieren Abo-Kunden vom 9-Euro-Ticket

Die Energiepreise steigen und die Bundesregierung hat mit dem zweiten Energie-Entlastungspaket beschlossen, die Fahrgäste von Bus & Bahn zu entlasten.

Egal ob Abo-Monatskarte, JobTicket, AzubiTicket, Bildungs­Ticket oder Semesterticket – in den Monaten Juni, Juli und August sinken die Kosten für die Nutzung von Bus und Bahn auf 9 Euro pro Monat.

Das Gute ist, Sie als treuer Stammkunde müssen nichts tun. Ihr Abo wird automatisch zum 9-Euro-Ticket und ist im Juni, Juli und August ein Fahrschein der 2. Klasse.

Fahren Sie also einfach mit Ihrer Chipkarte und dem Nah­verkehr kreuz & quer durch Deutschland.

 

Extra-Bonus – Mitnahme weiterer Personen

Als Vielfahrer profitieren Sie während des Aktionszeitraumes sogar von noch mehr Vorteilen.

Mit Ihrer Abo-Monatskarte, 9-Uhr-Abo-Monatskarte oder Ihrem JobTickets zum Normalpreis können Sie im Juni, Juli und August im gesamten VVO-Gebiet

  • täglich einen Erwachsenen und vier Schüler bis zum 15. Geburtstag bzw.
  • ein Fahrrad oder einen Hund

mitnehmen. Es gibt keine zeitliche Einschränkung. Die erweiterte Mitnahme gilt nicht auf den Sonderverkehrsmitteln.

9-Uhr-Abonnement: Die zeitliche Einschränkung wird aufgehoben – es gilt also ganztags.
JobTickets: JobTickets zum Normalpreis sind ganztägig übertragbar. Die Personenbindung entfällt. 

Verlassen Sie den Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), gelten die Regelungen des 9-Euro-Tickets.
 

Fragen und Antworten für Abo-Kunden

Was muss ich als Abo-Kunde tun?

Sie müssen nichts tun.

  • Abo-Monatskarten (normal/ ermäßigt/mit Dresden-Pass),
  • 9-Uhr-Abo-Monatskarten
  • JobTickets (normal/ ermäßigt),
  • BildungsTickets,
  • AzubiTickets sowie
  • Semestertickets

sind automatisch das 9-Euro-Ticket.

Ihnen werden für die Monate Juni, Juli und August jeweils nur 9 Euro berechnet. Informationen zur geänderten Abbuchung bzw. Verrechnung erhalten Sie in einem gesonderten Schreiben von Ihrem Verkehrsunternehmen.

Ich habe mein Ticket per Einmalzahlung anonym im Service gekauft – bekomme ich auch eine Erstattung?

In diesem Fall wenden Sie sich bitte bis spätestens 31. August 2022 direkt an die Servicestelle, wo Sie das Ticket erworben haben.

Die Unternehmen informieren Sie dann zum jeweiligen Erstattungs-Vorgang.

Wann und wo gilt das 9-Euro-Ticket?

Die Aktion „9-Euro-Ticket“ wird für die drei Monate Juni, Juli und August angeboten.

Das 9-Euro-Ticket gilt deutschlandweit für Fahrten mit dem öffentlichen Person­en­nah­verkehr (ÖPNV).

Unter Nahverkehr zählen alle Nahverkehrszüge (RegionalExpress, RegionalBahn oder S-Bahn), Straßenbahnen, Stadt- und Regionalbusse und die meisten Fähren – in Großstädten natürlich auch U-Bahnen.

Zudem gilt das 9-Euro-Ticket auf den besonderen Verkehrsmitteln im VVO - siehe „Sonderverkehrsmittel

Das 9-Euro-Ticket ist ein Fahrschein der 2. Klasse.
 

Das 9-Euro-Ticket gilt nicht:

Das Ticket gilt nicht im Fernverkehr, wie ICE, IC, EC, nicht im Flixtrain oder Flixbus sowie für grenz­überschreitende Fahrten nach Tschechien.

Gilt das 9-Euro-Ticket auf den Sonderverkehrsmitteln im VVO?

Ja.

Das 9-Euro-Ticket gilt auch auf den Dresdner Bergbahnen (Schwebebahn, Standseilbahn), den Schmalspurbahnen (Lößnitz­grundbahn, Weißeritztal­bahn), der Kirnitzschtalbahn sowie in den Kleinbussen der Stadtrundfahrt Meißen.

Es gilt nicht auf der Fähre im Kurort Rathen sowie im Aufzug in Bad Schandau. 

Erweiterte Mitnahme im Juni, Juli, August: Sind Sie mit Ihrer Abo-Monats­karte unterwegs, zahlt jede mitgenommene Person auf der Schwebebahn, Standseilbahn, Kirnitzschtalbahn und der Stadtrundfahrt Meißen den ermäßigten Fahrpreis.

Auf der Lößnitz­grundbahn sowie auf der Weißeritztal­bahn zahlen weitere Personen den regulären Fahrpreis.

Kann ich mit dem ICE/ IC zwischen Dresden und Riesa fahren?

Nur Inhaber einer (9-Uhr-)Abo-Monatskarte oder eines JobTickets mit der Gültigkeit Verbundraum (Preisstufe D) können den Fernverkehr zwischen Dresden und Riesa nutzen.

Für alle weiteren Abo-Monatskarten/ JobTickets/ BildungsTicket/ AzubiTicket Sachsen/ Semesterticket ist ein Übergang in den Fernverkehr (ICE, IC, EC) auch gegen Aufpreis nicht möglich.

Werden mehr Züge eingesetzt?

Gemeinsam mit den Unternehmen haben wir eine mögliche Erhöhung der Fahrzeug­kapazitäten abgestimmt.

Dies gestaltet sich jedoch vor dem Hintergrund der knappen Fahrzeugreserven und der sommerlichen Urlaubszeit schwierig. Zudem ist wegen der Aktion die Nachfrage nach zusätzlichen Fahrzeugen und Mitarbeitern hoch.

Im VVO sind einige Verstärkungen auf folgenden Linien geplant:

  • S 8: Dresden – Kamenz
  • RE15/ RE 18/ RB 31: Dresden – Hoyerswerda/ Cottbus/ Elsterwerda
  • RE 20: Dresden – Litoměřice
  • RE 50: Dresden – Leipzig
  • RE 1/ 2 u. RB 60/ 61: Dresden – Görlitz/ Zittau
  • RB 72: Heidenau – Altenberg

Kann ich mit dem Ticket auch die 1. Klasse benutzen?

Nein, das 9-Euro-Ticket gilt nur in der 2. Klasse. Die Nutzung von Übergangsfahrscheinen in die 1. Klasse ist nicht gestattet.

Was passiert nach dem 31. August 2022?

Für Abo-Kunden gelten ab dem 1. September 2022 wieder die gewohnten Preise.

Das 9-Euro-Ticket ist eine einmalige Aktion für die Monate Juni, Juli und August und Bestandteil des zweiten Energie-Entlastungspaketes der Bundesregierung.

Hinweis ausblenden

Corona-Hinweis: Bitte tragen Sie an bei der Fahrt in den öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maske. Bitte beachten Sie zudem die aktuellen Regelungen der Bundesländer.