DB Regio übernimmt das Dieselnetz

ab 12. Dezember 2021

Zum Fahrplanwechsel übernimmt die DB Regio den Betrieb auf den Strecken von Dresden nach Kamenz und Königsbrück, durch das Müglitztal nach Altenberg und zwischen Pirna und Sebnitz.

DB Regio übernimmt weitere Strecken

Ab 12. Dezember 2021 fährt die DB Regio AG – Region Südost – nach gewonnener Ausschreibung auf den vier Strecken im VVO-Dieselnetz:

  • S 8 (ehem. RB 34): Dresden – Kamenz
  • RB 33: Dresden – Königsbrück
  • RB 71: Pirna – Sebnitz
  • RB 72: Heidenau – Altenberg
  • RE 19: Dresden – Altenberg

Rund 60 Triebfahrzeugführer und 50 Kundenbetreuer werden im neuen Netz arbeiten. Entsprechend der durch den VVO festgelegten Anforderungen übernimmt die DB Regio zahlreiche Mitarbeiter der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB), die das Netz bis 11. Dezember nach einer Notvergabe betreibt.

Für die Mitarbeiter, die zum Großteil von der insolventen Städtebahn Sachsen stammen, ist die Zukunft damit gesichert, da die DB Regio AG das Netz für zehn Jahre betreiben wird.

Zum Einsatz kommen schrittweise 21 komplett modernisierte Dieseltriebwagen vom Typ VT 642, die aus dem Bestand der DB Regio AG stammen. Sie werden nach und nach innerhalb der kommenden zwei Jahre komplett renoviert und mit WLAN, USB-Steckdosen an vielen Plätzen und Bildschirmen zur Fahrgastinformation ausgestattet. Der Einsatz des ersten renovierten Fahrzeugs ist ab Februar 2022 vorgesehen.

 

Ihre Fragen – unsere Antworten

Warum fährt jetzt wieder die Deutsche Bahn die Strecken?

Bahnstrecken im Regionalverkehr werden vom Steuerzahler bezuschusst und müssen daher regelmäßig ausgeschrieben werden. In Sachsen sind dafür die Verkehrsverbünde, in diesem Fall der VVO, verantwortlich. Dann gewinnt der jeweils beste Bieter einen Vertrag über mehrere Jahre. So hatte die DB Regio den Vertrag und damit die Strecken 2010 verloren. In der letzten Ausschreibung konnte sich die DB Regio jedoch wieder durchsetzen und fährt die Strecken nun ab Dezember 2021 für zehn Jahre.

Gibt es andere Züge?

Zum Einsatz kommen weiterhin Dieseltriebwagen vom Typ Desiro. Diese sind gebraucht, werden aber bis Ende 2022 alle modernisiert und erhalten WLAN, neue Sitze, ein modernes Fahrgastinformationssystem und USB-Steckdosen an vielen Plätzen.

Fahren jetzt mehr Züge auf diesen Strecken?

Auf der Strecke Dresden – Kamenz fahren mit der neuen S-Bahn-Linie S 8 in den Hauptverkehrszeiten montags bis freitags die Züge im Halbstundentakt. Auf den anderen Linien bleibt das gewohnte Angebot bestehen.

Warum heißt die RegionalBahn RB 34 jetzt S-Bahn S 8?

In den Hauptverkehrszeiten montags bis freitags früh und nachmittags wird ein 30-Minuten-Takt eingeführt. Damit hat die Linie S-Bahn-Standard und wird daher umbenannt.

Gilt mein VVO-Ticket weiterhin?

Ja, das Ticketangebot und die Gültigkeit bleibt unverändert, egal, welche Bahngesellschaft auf den Strecken fährt.

Auch beim Kauf des Tickets ändert sich nichts: Ihr VVO-Ticket kaufen Sie wie gewohnt vor Ihrer Fahrt und entwerten es am Bahnsteig.

Kann ich Tickets beim Zugbegleiter kaufen?

Die bestehenden Regelungen bleiben gleich: wenn es am Bahnhof einen Automaten gibt, ist das Ticket vor der Fahrt zu erwerben und zu entwerten. Wenn es keinen Automaten gibt, wenden Sie sich sofort nach Zustieg an den Zugbegleiter.

Gelten hier auch die VVO-Kundengarantien?

Ja, die Kundengarantien gelten auf den Strecken unverändert weiter.

Warum gibt es keine 1. Klasse mehr?

Die 1. Klasse wurde auf den Linien kaum genutzt. Ausnahme war lediglich die Verbindung nach Kamenz, wo viele Fahrgäste die 1. Klasse nutzten, da die Züge im Berufsverkehr sehr voll waren. Dies wird sich mit mehr Zügen auf dieser Linie ebenfalls ab Dezember ändern. Daher haben wir entschieden, die 1. Klasse zugunsten von mehr Sitzplätzen für alle aufzugeben.

Wo gibt es kurzfristige Infos bei Ausfällen und Störungen?

Bitte nutzen Sie bei kurzfristigen Störungen die App DB Navigator oder wenden Sie sich an die kostenfreie VVO-KundengarantieHotline 0800 3111888.

Gibt es Echtzeitauskünfte?

Ja, die Züge sind in der App VVO mobil sowie im DB-Navigator bzw. dem DB-Streckenagent enthalten.

Ändert sich die Fahrgastinformation am Bahnsteig?

Die Information am Bahnsteig ist unabhängig von der Bahngesellschaft.

Wenn Sie diesbezüglich Hinweise haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular unter

Gibt es mehr Platz für Fahrräder?

In den Triebwagen wird es nach dem Umbau auch weiterhin das bekannte Mehrzweckabteil mit einem Abstellbereich für Fahrräder geben.

Was muss ich als Rollstuhlfahrer beachten?

Die ab Dezember eingesetzten Züge haben keine Schiebetritte zur Überbrückung des Spaltes zwischen Zug und Bahnsteigkante. Bei Bedarf helfen Ihnen die Mitarbeiter – der VVO hat die DB Regio beauftragt, auf jedem Zug einen Zugbegleiter einzusetzen.

 

Was bringt die Zukunft?

Bleibt die durchgehende Verbindung Dresden – Altenberg?

Die Verbindung Dresden – Altenberg bleibt am Wochenende durch den RE 19 (Ski- und WanderExpress) weiterhin bestehen. 

Die durchgehenden Züge in der Woche sowie die durchgehenden Züge ab Ottendorf-Okrilla nach Altenberg wurden kaum genutzt und sind daher entfallen.

Ab wann fährt die RB 33 von Königsbrück bis Hauptbahnhof

Dies kann erst geschehen, wenn die Strecke nach Königsbrück ausgebaut wurde. Dazu laufen derzeit die Vorbereitungen. Zusätzlich ist für mehr Zugverkehr noch die Finanzierung ungeklärt. Dazu stehen wir im Kontakt mit dem Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA).

Wann fährt die RB 34 bis Senftenberg?

Die neue S-Bahn S 8 (ehem. RB 34) zwischen Dresden und Kamenz soll gemäß Beschlüssen der Staatsregierung verlängert werden. Bevor dies passiert, sind Planungen und Baumaßnahmen, unter anderem der Kurve in Hosena und der Elektrifizierung nötig. Zudem ist die Finanzierung des Bahnverkehrs noch offen, so dass wir keinen Termin nennen können.

Sind Strecken mit alternativen Antrieben geplant?

Bis 2031 werden die Dieselfahrzeuge zum Einsatz kommen. Zu den Antrieben der Zukunft laufen umfangreiche Untersuchungen mit der TU Dresden und der TU Berlin.