Neues zum Fahrplanwechsel

Seit dem Fahrplanwechsel fahren im VVO neue PlusBus-Linien, z. B. nach Altenberg und Großenhain. Radebeul hat ein neues Busnetz bekommen und Großenhain ein Anruf-Sammel-Taxi. Aber auch auf den Gleisen hat sich etwas getan.

Weitere Informationen

Die Fahrplan­bücher für 2019 er­hal­ten Sie in der VVO-Mo­bili­täts­zen­trale, den Service­zen­tren unserer Partner oder im VVO-Shop.

Alles neu macht der Dezember

… vor allem auf den Straßen im VVO. Seit dem Fahrplanwechsel fahren unter anderem neue PlusBus-Linien. Im Eisenbahnverkehr bestimmen auch kommendes Jahr die Bauarbeiten im Dresdner Hauptbahnhof den Fahrplan.

Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB AG) passen zum 7. Januar 2019 die Fahrzeiten einiger Buslinien an, ver­bessern Takte und verlängern den Fahrweg einiger Linien. 

Die wichtigsten Veränderungen im Detail

Neues im Eisenbahnverkehr

Der Fahrplan 2019 muss weiterhin auf Bauarbeiten in der Mittelhalle des Dresdner Haupt­bahn­hofs Rücksicht nehmen. Die Bahnsteige 6, 9, 10 und 11 sind gesperrt. 

S-Bahn S 1 / RE 50

Ab Mitte Januar wird im Raum Radebeul-Zitzschewig gebaut. Dadurch kommt es bis Ende Oktober zu Einschränkungen auf der Verstärker S 1, wo einige Züge bereits in Radebeul Ost wenden müssen. Der RE 50 kann zu diesen Zeiten nicht in Radebeul Ost halten.

In den Abendstunden fährt die S-Bahn, die in Pirna um 22.50 Uhr endete, bis nach Bad Schandau (an 23.13). Die in Pirna um 23.07 Uhr nach Meißen Triebischtal startende S-Bahn verkehrt bereits ab Schöna (ab 22.35).

S-Bahn S 2

Für die Beschäftigten der Frühschicht im Industriegebiet Dresden-Klotzsche startet die erste S-Bahn zum Dresdner Flughafen bereits 4.54 Uhr von Pirna. In den Abendstunden wird die S-Bahn 20.18 Uhr ab Flughafen nach Pirna verlängert und verbessert den Anschluss zur RB 71 nach Neustadt (Sachs).

S-Bahn S 3

Wegen Bauarbeiten kommt es von Ende März bis Anfang Mai im Raum Dresden-Plauen zu Einschränkungen.

RegionalBahn RB 31

Bauarbeiten zwischen Dresden-Friedrichstadt und Cossebaude führen vom 11. Juni bis 30. September zu Einschränkungen. 

RegionalBahn RB 33

Zwischen Dresden-Neustadt und Königsbrück fahren auch an Sonn- und Feiertagen stündlich Züge.

RegionalBahn RB 45

Wegen Bauarbeiten zwischen Elsterwerda und Wülknitz kommt es 2019 zu veränderten Fahrplänen. 

RegionalBahn RB 64

Mit der Fertigstellung der Niederschlesischen Magistrale fährt wieder ein Zug zwischen Görlitz und Hoyerswerda.

RegionalBahn RB 71

Aufgrund der Erneuerung des Viaduktes in Polenz verkehrt die RB 71 vom 18. Februar bis 17. Mai von Pirna kommend nur bis Langenwolmsdorf. Zwischen Langenwolmsdorf und Sebnitz ist dann in dieser Zeit Schienenersatzverkehr eingerichtet.

RegionalBahn RB 72

Zwischen Heidenau und Altenberg fährt montags bis freitags ein zusätzlicher Zug. (Ab Heidenau 22.18 Uhr bzw. ab Altenberg 21.18 Uhr).

Ski und WanderExpress (RE 19)

Der Ski- und WanderExpress der Städtebahn Sachsen bringt Sie ab sofort das gesamte Jahr an Samstagen und an Sonn- und Feiertagen in nur 66 Minuten von Dresden über Hei­de­nau, Geising nach Altenberg. Los geht es von Dresden 10.05 Uhr, die Rückfahrt von Altenberg ist um 17.18 Uhr.

Der Express ergänzt die regulär im Zwei-Stunden-Takt zwischen Altenberg und Heidenau fahrenden Zügen der Müglitztalbahn, die im Elbtal an die S-Bahn angeschlossen sind. So hat man nachmittags zwischen 16.18 Uhr und 18.18 Uhr einen Stundentakt zurück nach Dresden.

Der Ski- und WanderExpress ersetzt den WinterSportExpress, der in den vergangenen Jahren nur bei guten Winter­sport­bedingungen unterwegs war.

Neu: Weitere PlusBusse rollen durch den VVO

Auf acht wichtigen Linien fahren seit Juni 2018 Busse genauso verlässlich wie Züge: schnell, direkt, mit einem gleichmäßigen Takt und immer auf derselben Strecke – und das alles auch am Wochenende. Montags bis freitags werden mindestens 15, samstags sechs und sonntags vier Fahrten pro Richtung angeboten. Zudem sind günstige Anschlüsse und kurze Übergänge zu anderen Bus- und Bahnlinien garantiert.

Seit dem Fahrplanwechsel fahren die Linien 360, 477 als PlusBusse. Ab 1. Januar 2019 kommt die Linie 800 hinzu. 

Neues im Liniennetz der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB)

Veränderungen im Raum Pillnitz

Linie 63

Die Linie 63 rollt künftig von Montag bis Freitag im 10-Minuten-Takt zum neuen Endpunkt „Pillnitz, Schloss“.

Linie 83

Die Fahrten von Pillnitz nach Graupa und Bonnewitz übernimmt die Linie 83. Von und nach Blasewitz kann man an der Haltestelle „Leonardo-da-Vinci-Str.“ (alte Gleisschleife) umsteigen.

Hier fährt auch die Buslinie P nach Pirna. 


Veränderungen im Raum Prohlis

Linie 88

Die Buslinie 88 fährt seit 9. Dezember vom Kaufpark Nickern bis nach Altnickern und Kauscha verlängert. Ab Sommer 2019, nach Fertigstellung des barrierefreien Endpunktes, reicht sie dann dann sogar bis Goppeln.

Buslinie 353

Der Fahrplan der Linie 88 ist auf die Regionalverkehrslinie 353, die zwischen Possendorf und Dres­den Prohlis fährt, abgestimmt.

Beide Linien bedienen nicht mehr die Gleisschleife Prohlis, sie halten in Prohlis nur an der Halte­stelle „Kaufpark Nickern“.

Zwischen Kleinzschachwitz und Prohlis rollen die Busse in der Woche alle 15 Minuten, weiter nach Kauscha geht es bis 21 Uhr im Halbstundentakt.


Buslinie 73

Die Buslinie 73 bekommt einen neuen Endpunkt. Dieser befindet sich in der Wurzener Straße. Von dort fahren die Busse über die Trachenberger und Döbelner Straße zum Wilden Mann.

Die Quartierbuslinie verkehrt bis 21 Uhr alle 30 Minuten, an Sonn- und Feiertagen als ALITA auf Bestellung.

Neu: Radebeuler Busnetz

Nachdem die Linie 327 zu Jahresbeginn vom Regionalverkehr Dresden (RVD) zur Ver­kehrs­gesellschaft Meißen (VGM) übergegangen ist, ist am 9. Dezember das neue Radebeuler Busnetz eingeführt wurden.

Die Linie 327 ist in den neuen Linien 475 und 476 aufgegangen. Die Linie 475 fährt von Dippelsdorf über Reichenberg, Wahnsdorf und Boxdorf nach Radebeul Ost und von dort über Altserkowitz zum S-Bahnhof Kötzschenbroda. Sowohl in Radebeul Ost als auch in Kötzschen­broda besteht Anschluss an die S-Bahn.

Die Linie 400 fährt nun bis Dippelsdorf und dann als Linie 475 weiter. Die Quartierbuslinie 476 fährt vom S-Bahnhof Dresden-Trachau zum S-Bahnhof Radebeul Ost und weiter zum S-Bahnhof Kötzschenbroda.

Damit haben weite Teile von Radebeul-Niederlößnitz erstmals eine direkte Busverbindung mit Anschlüssen an S-Bahn und Straßenbahn erhalten. Beide Linien verkehren von Montag bis Freitag deutlich häufiger. Am Wochenende wird ein durchgängiger Zwei-Stunden-Takt angeboten. Ähnliches gilt für die Linie 400 in Coswig. Sie kann nun beispielsweise für die abendliche Heimfahrt zum Spitzgrund genutzt werden.

Stadtverkehr Coswig-Radebeul-Weinböhla

Coswig – Radebeul – Weinböhla

Neu: Verbesserungen in Großenhain

Die Linien 326 und 457 sind zur neuen Linie 477, welche jetzt zwischen Dresden, Moritzburg, Radeburg und Großenhain als PlusBus verkehrt, verschmolzen.

Die Stadtbuslinie A fährt nun länger und im Stundentakt.

Damit Sie auch in den Abendstunden bis Mitternacht sorglos zu Hause ankommen, fährt ab sofort ein Anruf-Sammel-Taxi (AST) in Großenhain.

Neue Nummern für Buslinien

Die Linie 328 zwischen Dresden-Neustadt, Wilschdorf und Radeburg fährt ab Fahrplanwechsel als Buslinie 478 und ergänzt somit die neu eingeführten Linien 475 bis 477 im Großraum Dresden/ Radebeul/ Radeburg.


Die Buslinie 331, die zwischen Wilsdruff, Weistropp und Cossebaude ) fährt, wird künftig als Buslinie 423 unterwegs sein.

Die Buslinie 334, die zwischen Wilsdruff, Tanneberg und Nossen fährt, wird zur Buslinie 425 umbenannt. 

Beide Buslinien behalten ihr gewohntes Angebot bei.

Angebote der Deutschen Bahn: Sachsen-Ticket, Regio120-Ticket

Ab dem Fahrplanwechsel gelten für das Sachsen-Ticket sowie für das Regio120-Ticket neue Preise.

VVO-Verbundfahrplan 2019

Die wichtigsten Nah- und Regionalverbindungen sind in den 4 Verbundfahrplänen zusammen­gefasst. Es gibt jeweils ein Buch für

  • die Stadt Dresden und das Umland,
  • den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge,
  • den Landkreis Meißen und
  • den Landkreis Bautzen.

Das Fahrplanbuch für Dresden und Umland kostet 2 Euro, die regionalen Fahrplanbücher kosten jeweils 1,50 Euro. Das Komplettpaket im praktischen Schuber kostet 5 Euro.

Die Fahrplanbücher erhalten Sie ab sofort in der VVO-Mobilitätszentrale, in den Service­zentren unserer Partner sowie im VVO-Shop

Hinweis ausblenden

Alle Änderungen sind in die VVO-Fahrplanauskunft integriert. Ihnen wird die schnellstmögliche Verbindung angezeigt.

Bei Fragen helfen Ihnen die Mitarbeiter(innen) an der InfoHotline unter
0351 / 852 65 55 gern weiter.