Mehr S-Bahn zwischen Dresden und Meißen

Die S-Bahnen der S 1 sind seit 3. April häufiger als bisher zwischen Meißen-Triebischtal und dem Dresdner Hauptbahnhof unterwegs. In der Hauptverkehrszeit fahren vier Züge je Richtung und Stunde.

Fahrgäste, die täglich zwischen Meißen und dem Dresdner Hauptbahnhof pendeln, dürfen sich freuen: Denn seit 3. April fahren in der Hauptverkehrszeit montags bis freitags mehr Züge.

Eine Einschränkung gibt es leider: Ein glatter 15-Minuten-Takt ist auf der Strecke derzeit wegen kreuzender Güter­zügen, Regional-Express-Zügen sowie durch die zwischen Dresden Hauptbahnhof und Dresden-Neustadt parallel fahrende S-Bahn S 2 nicht möglich.

Mit dem Fahrplan­wechsel im Dezember werden wir einige Fahrzeiten noch ändern können.

Neuer Fahrplan für die S-Bahn

Von Meißen nach Dresden

Vier Abfahrten pro Stunde gibt es ab Meißen-Triebischtal zwischen 5.17 Uhr und 8.47 Uhr sowie nachmittags zwischen 14.47 Uhr und 18.17 Uhr.

Von Dresden nach Meißen

Ab dem Dresdner Hauptbahnhof fahren die Züge früh zwischen 6 Uhr und 8 Uhr im dichteren Takt sowie nachmittags zwischen 14 Uhr und 19 Uhr.

Mal lang – mal kurz

Die zusätzlichen Züge bestehen aus zwei Wagen und werden mit den bewährten Elektro-Lokomotiven der Baureihe 143 betrieben. In den ersten Monaten werden die Wagen schrittweise unter anderem mit Klapptischen und Video-Überwachung ausgestattet, um sie an das Niveau der übrigen S-Bahn-Wagen anzupassen. In der Hauptverkehrszeit werden sich lange Züge, mit vier Wagen, und kurze Züge abwechseln. 

Regionalexpress RE 50 hält vorerst weiter in Radebeul Ost

Die Fahrplaner der Deutschen Bahn sowie des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) ist es gelungen, den Stopp des RE 50 in Radebeul Ost vorerst zu erhalten. So können Radebeuler ohne umzusteigen nach Leipzig fahren.