Wie geht’s weiter nach der Städtebahn?

Nach der Betriebseinstellung der Städtebahn Sachsen hat die Ver­bands­versammlung die Not­vergabe der Verkehrsleistungen beschlossen. Bis Ende 2021 soll das Dieselnetz von der Transdev Regio Ost GmbH betrieben werden.

Nach der Betriebseinstellung der Städtebahn Sachsen (SBS) und der Kündigung des Verkehrs­vertrages durch den VVO im Juli rollten vorübergehend Ersatz-Busse auf den vier Strecken (RB 33, RB 34, RB 71, RB 72). Derzeit fahren auf einigen Linien wieder Züge.

Auf der Strecke der RB 33 fahren zwischen Ottendorf-Okrilla Süd und Königsbrück weiterhin Ersatz­busse, wobei einige Züge von Dresden-Neustadt nach Königsbrück durchfahren.

Auf der Strecke der RB 71 zwischen Pirna und Sebnitz fahren ebenfalls noch Ersatz-Busse.

Die Wiederinbetriebnahme geschieht aber nur vorüber­gehend und unter der Aufsicht eines Insolvenz­ver­walters.

Die Verbandsversammlung hat in ihrer Sondersitzung am 16. September 2019 die Notvergabe der Verkehrsleistungen beschlossen. Für den Zeitraum bis Ende 2021 soll das VVO-Dieselnetz von der Transdev Regio Ost GmbH betrieben werden.

Fahrplan Schienenersatzverkehr: 

Download Fahrpläne
RB 33 Königsbrück - Dresden-Klotzsche        

gilt seit 02.09.2019 (PDF)

RB 71 Pirna - Stolpen - Sebnitz gilt seit 19.08.2019 (PDF)

Die Fahrten des Wander-Express‘ (RE 19: Dresden – Altenberg) fahren planmäßig an Samstagen/ Sonntagen/ Feiertagen.

Bitte informieren Sie sich zu Ihrer Fahrt in der Fahrplanauskunft sowie an der VVO-InfoHotline unter 0351 / 852 65 55.