Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

  • Lukas

    Hallo liebes Team vom VVO!


    Ich bin etwas enttäuscht, seitdem ich einen Artikel von Axel Kaminski, im regionalen Ableger (OAZ) der Leipziger Volkszeitung (LVZ) gelesen habe. In diesem Artikel wird die Vertragsverlängerung des Regionalexpresses Saxonia (RE50) kritisch hinterfragt.

    Was in erster Linie positiv zu bewerten ist, ist das die 2011 eingeführten Kundengarantien weiter zur Verfügung stehen. Obwohl ich sagen muss, dass die Sauberkeitsgarantie, vielmehr die Sauberkeit der Züge selbst stark nachgelassen hat. In letzter Zeit fuhren mehr und mehr Züge mit verdreckter Inneneinrichtung herum (das Thema wurde schon von Kommentator/in Uhlemann am 08.12.2017 um 22:10 angesprochen).

    Doch am meisten stört mich an der Vertragsverlängerung, der weitere Einsatz des Talent 2. „Eine Konsequenz der Vertragsverlängerung ist, dass der nicht bei allen Fahrgästen und Verantwortungsträgern beliebte Talent 2 noch einige Jahre im Rennen bleibt. „Die Kapazitätsprobleme, insbesondere bei der Mitnahme von Fahrrädern, sind uns durchaus bewusst“, hieß es aus dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO).“ Das heißt im Umkehrschluss, Sie selbst, als einer der Auftraggeber sind mit dem Einsatz des Talent 2 nicht zufrieden, stimmen aber dennoch einer Verlängerung mit Talent 2 zu, wohl aus den kommenden genannten Gründen. „Allerdings sei der Vertrag für die Verkehrsverbünde so günstig, dass man nur wegen anderer Fahrzeuge keine Neuausschreibung – und möglicherweise höhere Kosten – riskieren wolle.“ Genau genommen scheitert es im wohlstandsreichen Deutschland an der Finanzierung? Eigentlich ein Unding. Für Fahrgäste ist der so günstige Talent 2 eine Zumutung (zahlreiche Fahrgäste berichteten an dieser Stelle schon ihren Unmut - zu recht). Wenn schon kein Geld für neue menschenmassentaugliche Fahrzeuge zur Verfügung steht, hätten Sie wenigsten die aktuellen Fahrzeuge auf den aktuellen Stand der Dinge bringen können. Unter einer zeitgemäßen Ausstattung verstehe ich unteranderem kostenloses WLAN im gesamten Zug (wie auch in anderen Regionalzügen der Region Südost), Steckdosen an mindestens 90% aller Sitzplätze und Monitore mit Echtzeitdaten über Anschlusszüge und allen Haltestellen des Zuges. Letzteres ist besonderen für hörgeschädigte Personen von großer Bedeutung. Von einem zeitgemäßen und 100%igem behindertengerechten Fahrzeug ist also nicht die Rede. Gegenüber anderen Regionalzügen dieser Region (zum Beispiel die Fahrzeuge des VMS) hat der Talent 2 der Saxoniastrecke die wohl billigste Inneneinrichtung bekommen, was wahrscheinlich auch das Angebot so günstig macht. Bevor Sie in ihrer Antwort auf ihren Link mit den Vorzügen des Talent 2 hinweisen, möchte ich sagen, dass es auch andere kundenfreundlichere Fahrzeuge - zum Beispiel der Twindexx Vario oder den Siemens Desiro HC - gibt, die genau die gleichen Vorzüge bieten wie der Talent 2, man muss sie nur bestellen.

    Wie, am Anfang schon gesagt, bin ich enttäuscht über die Entscheidung, in Zukunft weiter mit Talent 2 zu fahren. Das Mindeste wäre wenigstens eine Innenraumaufwertung, wie ich sie oben schon beschrieben habe, gewesen, aber selbst die steht nicht zur Debatte.

    Ich finde es schade!


    Trotzdem freundliche Grüße und ein gesundes neues Jahr an Alle.


    Zitate von:
    Axel Kaminski: „Vertrag für Regionalexpress wird verlängert.“, OAZ, 02.01.2018

    VVO

    Hallo Lukas,

    gern gehen wir auf Ihr Anliegen ein.

    Bei der von Ihnen kritisierten Vertragsverlängerung handelt es sich um eine Option, die bereits im ausgeschriebenen, ursprünglichen Verkehrsvertrag von 2009 enthalten ist. Die Ausübung dieser zweiten Verlängerung des Vertrages um zwei Jahre bis zum Jahr 2025 wurde in den Verbandsversammlungen des ZVOE und des ZVNL beschlossen und dem Betreiber fristgemäß Ende November 2017 mitgeteilt.

    Im Rahmen der wettbewerblichen Vergabe des Auftrages wurden für die auf der Saxonia-Linie RE 50 einzusetzenden Fahrzeuge genaue Kriterien definiert, welche sowohl nationalen als auch internationale Normen entsprechen. Die seit 2012 im Einsatz befindlichen Talent 2-Züge erfüllen all diese Kriterien.

    Dennoch waren im Laufe der Zeit einige Anpassungen an die Gegebenheiten notwendig. So wurden im Sommer 2013 die Klappsitze im Einstiegsbereich der Türen entfernt, um hierdurch eine höhere Barrierefreiheit zu gewährleisten. Eine derart massive Steigerung der Anzahl von mitgenommenen Fahrrädern war zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung nicht absehbar. So finanziert der VVO seit Juli 2014 für die Fahrt um 6:17 Uhr ab Dresden Hbf in Richtung Riesa eine Bedienung in Doppeltraktion, um ausreichend Platz für die außergewöhnlich hohe Nachfrage an Abstellmöglichkeiten für Fahrräder zu bieten. Weiterhin ist im Juni 2017 ein Umbau der 5-teiligen Fahrzeuge beschlossen wurden. Bis April 2018 sollen jeweils 6 zusätzliche Fahrradabstellplätze geschaffen werden. Hierzu werden 6 feste Sitzplätze durch Klappsitze ersetzt. Wir hoffen, dass die Mitnahme von Fahrrädern hierdurch etwas komfortabler möglich ist, ohne die Kapazität an Sitzplätzen massiv einzuschränken. Hinsichtlich eines kostenfreien WLAN-Zuganges befinden wir uns aktuell in Gesprächen mit der DB Regio AG.


    Freundlich grüßt

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Sebastian

    Lieber VVO,
    Bezüglich des Fahrers des H&S am 1.1. 2:52 in Altlockwitz nach Pirna Sonnenstein,
    Als Passagier müsste ich leider feststellen, wie sie etwas verwirrte russischstämmige Menschen welche den Bus nutzen wollten beschimpft haben und ihnen drohten sie zu verprügeln, wenn sie nicht im Dienst seien. Ein solches Verhalten ist für mich absolut indiskutabel, ungeachtet der Provokationen durch die besagten Personen. In vorliegenden Fall haben sie ebenfalls die in den Bus zusteigendem Mütter mitsamt Kinderwägen als „Russische Dreckskinder“ bezeichnet. Ich hoffe dieses Verhalten ist bei der VVO gegenüber ihren Fahrern nicht toleriert und wird entsprechende Konsequenzen nach sich ziehen.
    Freundlichst,
    Sebastian

    VVO

    Hallo Sebastian,

    alle Fahrgäste - egal welcher Nationalität - sollen selbstverständlich beim Fahrer freundlich und kundenorientiert behandelt werden. Wir distanzieren uns von möglichem ausländerfeindlichen Verhalten von Mitarbeitern. Wir werden den Vorfall unverzüglich an das betreffende Unternehmen, die Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz (OVPS), weiterleiten. Die Kollegen werden dann mit dem Busfahrer das Gespräch suchen.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Randolf

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    seit geraumer Zeit sind die automatischen Zugzielansagen über Außenlautsprecher der Triebwagen der Linie RE50, z.B. "Dieser Zug fährt nach Dresden Hauptbahnhof", softwaretechnisch abgeschaltet.
    Wie steht der VVO zu dieser für mich etwas überraschenden Maßnahme?

    VVO

    Hallo Randolf,

    uns ist nichts bekannt von einer Abschaltung der Zugzielansagen, die über den Außenlautsprecher der Triebwagen erfolgen. Deshalb haben wir bei der DB Regio AG Südost nachgefragt. Die Mitarbeiter teilen Ihnen mit:

    "...vielen Dank für Ihre Anfrage zu den automatischen Zugzielansagen im RE 50.
    Wir haben im RE16514 die Funktion der Außenansagen getestet, diese funktionierten an allen Stationen einwandfrei.
    Alle 8 Fahrzeuge der Saxonia-Linie sind softwaretechnisch gleich versorgt, so dass die Funktion auf allen Fahrzeugen programmiert ist, eine Abschaltung ist daher nicht vorgenommen worden.

    Zum Fahrplanwechsel im Dezember hatten wir einige Probleme mit der Software, daher haben wir seit Fahrplanwechsel schon zwei Updates erstellt. Wir können nicht ausschließen, dass in den ersten Datenpaketen Fehler hinsichtlich Außenansagen aufgetreten sind.
    Ihren künftigen Bahnreisen wünsche ich einen angenehmen und störungsfreien Verlauf."


    Freundlich grüßt

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Eitze

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    bitte teilen Sie mir mit wie auf Ihrer Seite Favoriten gespeichert werden können.
    Mit freundlichen Grüßen
    CD.Eitze

    VVO

    Hallo,

    auf der Seite der Fahrplanauskunft: https://www.vvo-online.de/de/fahrplan/fahrplanauskunft werden innerhalb der Eingabefelder [Von] und [Nach] zwei Piktogramme 📍⭐️ angezeigt.

    Ein Pinnadel- und ein Stern-Symbol. Wenn Sie Ihre Haltestelle ausgewählt haben, können Sie das Stern-Symbol anklicken - dann wird diese Haltestelle als Favorit gespeichert.

    Sie können auch die gewählte Verbindung speichern. Klicken Sie dazu bitte auf "⭐️ Verbindung als Favorit speichern".


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Ronny D.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    An Bahnhof Arnsdorf b. Dresden sind seit Wochen drei Seitenscheiben der beiden Unterstände nicht mehr vorhanden. Im Anbetracht der Witterung wäre es wünschenswert diese werden zeitnah ersetzt.

    Mit besten Grüßen,
    Ronny D.

    VVO

    Hallo Ronny,

    vielen Dank für Ihren Hinweis - wir geben diesen umgehend weiter.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.