Das Plus zum Zug - der PlusBus rollt durch den Verbund

PlusBusse sind genauso verlässlich wie Züge: schnell, direkt, mit einem gleichmäßigen Takt und immer auf derselben Strecke – und das alles auch am Wochenende. Am 15. Dezember gehen zwei neue Linien an den Start.

Schnell, regelmäßig, direkt im Takt

... und täglich (auch am Wochenende) für Sie unterwegs – das sind die PlusBus-Linien im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), die seit 10. Juni 2018 unterwegs sind.

Was Sie von den Zügen kennen, führen wir gemeinsam mit unseren Partnern nun bei Bussen weiter: feste Taktzeiten, gut merkbare Fahrpläne und kurze Übergänge zu anderen Bahn- und Buslinien.

Der Bus mit einem gewissen Plus – Kriterien des PlusBusses

  • mindestens 15 Fahrten pro Richtung montags bis freitags
  • mindestens sechs Fahrten pro Richtung am Samstag
  • mindestens vier Fahrten pro Richtung am Sonntag
  • fährt auch in den Ferien
  • einheitliche Linienführung
  • Anschlüsse zu Zügen, Übergang in der Regel max. 10 Minuten

PlusBus-Linien im VVO

RVSOE-
Buslinie
Streckenführung
261  Dresden – Stolpen – Neustadt – Sebnitz
333 Dresden – Kesselsdorf – Wilsdruff – Mohorn – Hetzdorf
348 Freital-Deuben – Rabenau – Dippoldiswalde
388 Dippoldiswalde – Niederfrauendorf – Glashütte
360 Dresden – Possendorf – Dippoldiswalde – Kurort Altenberg

VGM-
Buslinie
Streckenführung 
409 Meißen – Priestewitz – Großenhain
416 Meißen – Zehren – Lommatzsch
418 Meißen – Miltitz – Nossen
421 Meißen – Niederau – Weinböhla
424 Dresden – Wilsdruff – Klipphausen – Nossen 
477 Dresden – Moritzburg – Radeburg – Großenhain

SNB-
Buslinie

Streckenführung
800* Hoyerswerda – Spremberg – Cottbus

* VBB-Tarif, zwischen Hoyerswerda und Spremberg werden Zeitkarten nach VVO-Tarif anerkannt


Neue PlusBus-Linien ab 15. Dezember 2019

 

RBO-
Buslinie

Streckenführung
102 Kamenz – Panschwitz-Kuckau – Bautzen
305 Radeberg - Großröhrsdorf - Bretnig - Bischofswerda

Das PlusBus-Netz

(Stand: Dezember 2019)

 

Das PlusBus- und TaktBus-Linien Zielnetz