Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

655 Einträge

  • Holly

    Ich sitze gerade in der S1 Richtung Pirna. Start 15:31 am bhf Neustadt. Leider ist die Luft hier so stickig, dass ich mich kaum traue zu atmen. Leider ist diese schlechte Klimatisierung des Zuges keine Seltenheit. Wie kann es sein, dass in Coronazeite die Fenster beschlagen weil sich keiner um ordentliche Luft-Zirkulation kümmert?

    VVO

    Hallo Holly,

    der Kundendialog der DB Regio Südost bestätigte uns auf Nachfrage, dass in den von Ihnen genannten Zug die Klimaanlage defekt war.
    Trotz regelmäßiger Wartung und hoher Standards sind Störungen während der Fahrt aufgrund der hohen Laufleistung der Fahrzeuge nicht völlig auszuschließen. Das Zugpersonal bemüht sich in diesen Fällen, eine schnellstmögliche Reparatur zu organisieren.
    Die DB Regio bittet um Verständnis, dass nicht jeder technische Defekt bereits während der Fahrt behoben werden kann bzw. nicht auf jeder Strecke kurzfristig Techniker zur Verfügung stehen.

    Bei Defekten, die nur in einzelnen Wagen auftreten, die aber - wie beim Ausfall der Klimaanlage - leider erhebliche Auswirkungen auf den Fahrkomfort haben, versuchen die Zugbegleiter, den Reisenden - soweit möglich - Ersatzplätze in anderen Wagen anzubieten.
    "Um Zugausfälle und / oder große Verspätungen zu vermeiden, rangieren wir die Fahrzeuge nicht sofort aus dem Zugverband heraus, sondern lassen sie beim nächsten Werkstattaufenthalt reparieren.

    Wir wissen, dass dieses Verfahren Belastungen für die Fahrgäste mit sich bringt. Ihre Verärgerung können wir deshalb gut nachvollziehen", so die DB Regio.

    Viele Grüße

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Jeff

    Ich hatte einen Termin in Hoyerswerda und wollte anschließend mit der Buslinie 500 Richtung Bautzen fahren und am Behördenpark einsteigen.
    Zuallererst hatte der Bus Verspätung, aber als er dann endlich kam, ist er in langsamen Tempo einfach an der Haltestelle vorbeigefahren. Ich stand bereits vorn um einsteigen zu können, hatte meine Maske auf und mein Geld in der Hand.
    Ich finde es eine Frechheit, hinzuschreiben dass der Bus dort hält, während der Busfahrer einfach dran vorbeifährt ohne zu schauen ob jemand einsteigen möchte. Ist leider nicht zum ersten Mal passiert.
    Ich musste dann eine Stunde auf den nächsten Bus warten und zum Bahnhof laufen, weil die Haltestelle „Behördenpark“ scheinbar doch nicht bedient wird.

    VVO

    Hallo Jeff,

    ich verstehe Ihren Unmut über den Vorfall.

    Bitte teilen Sie uns aber noch den Tag und die Abfahrtszeit mit. Gern möchten wir das betreffende Busunternehmen kontaktieren und um eine Stellungnahme für Sie bitten.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Sarah

    Der Busfahrer der 360 von Dippoldiswalde nach Dresden (Abfahrt 18:20 Abzweig Reinberg) verdient ein großes Lob. Super aufmerksamer und netter Fahrer! Vielen Dank für die sehr angenehme Fahrt!

    VVO

    Hallo Sarah,
    vielen Dank für das Lob für den Busfahrer. Wir leiten dies gern weiter.

    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Hilmar

    Ich halte es fuer dringend notwendig unseren neuen , fremdsprachigen
    Mitbuerger die mit Kindern bis zu 6 Jahren in Bahnen u.Bussen der DVB
    unterwegs sind darauf hinzuweisen das in Fahrzeugen der DVB gewisse
    Sicherheits Massnahmen einzuhalten sind . In erster Linie fuer die Kinder selbst aber auch fuer aeltere u.behinderte Fahrgaeste .So erlebt
    heute an der Haltestelle Postplatz in der Linie 11 . Es befanden sich 3
    Muetter mit insgesamt 5 Kindern in der Bahn . Kurz nach anfahren der
    Bahn wurde diese von den Kindern als Spielstrasse okkupiert u.das ganze bei einer Lautstaerke die einige Dezibel ueber dem ertraeglichen
    lag. Auch wenn die Piktogramme in den Fahrzeugen nicht beschriftet
    sind, so weisen sie doch jeden Fahrgast auf ein verantwortliches Verhalten im oeffentlichen Nahverkehr hin. Aber da es ohnehin nur sporadische Kontrollen gibt, wird sich auch ( leider ) nichts aendern.

    VVO

    Hallo Hilmar,

    die DVB AG nimmt wie folgt zu Ihrem Anliegen Stellung:

    "In einer Linie 11 beobachteten Sie Kinder, die sich mit hoher Lautstärke unterhielten und die Straßenbahn als Spielplatz ansahen. Deren Eltern schritten dennoch nicht ein. Deshalb fordern Sie uns zu mehr Kontrollen auf. Dass Sie sich von den Kindern gestört fühlten verstehen wir gut. Dennoch sind unsere Möglichkeiten in solchen Situationen begrenzt. Denn gegenüber Kindern besteht eine Beförderungspflicht. Ein Verweis aus dem Verkehrsmittel ist nicht ohne weiteres möglich. Zudem liegt die Aufsichtspflicht der Kinder bei den jeweiligen Erziehungsberechtigten. Wie Sie bereits bemerkten, brachten wir in unsere Verkehrsmittel Piktogramme an um unsere Kunden zu einem angebrachten Verhalten in den Verkehrsmitteln zu sensibilisieren. Stellen Sie Gefährdungen anderer Fahrgäste fest, sprechen Sie das Fahrpersonal an. Dieses nimmt Kontakt mit der Leitstelle auf und spricht mit deren Kollegen geeignete Maßnahmen ab."


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Rakete

    Hallo ich fahre täglich mit der RB33 und anschließend mit der S8 nach Pulsnitz.
    Warum bekommt der VVO es nicht hin mal Dostozüge einzusetzen.
    Es ist schrecklich das die Züge ständig Ausfallen wegen einer Reparatur am Zug.
    Diese Fahrzeuge halten wahrscheinlich keine 10Jahre mehr durch.
    Der VVO ist so überhaupt nicht umweltbewusst.
    Mit einer Lok tankt man ja nur 1x aller 5 Tage und ein Triebwagen muss jeden Tag getankt werden. Nur mal so in anderen Verbünden wird mehr auf die Umwelt geachtet als im VVO.
    Ein Mitarbeiter von Bombardier sagte mal es viel Umweltbewusster und Günstiger wäre mit einer Diesellok zu fahren.




    VVO

    Hallo Rakete,

    wir bedauern, dass es in jüngerer Zeit immer mal wieder zu Fahrzeugstörungen an den im VVO-Dieselnetz eingesetzten Fahrzeugen kam. Im Vergleich zur erbrachten Verkehrsleistung liegen die technisch bedingten Fahrtausfälle aber weit unter einem Prozent, weswegen wir die Verwendung des Terminus "ständig ausfallen" entschieden zurückweisen. Gleichwohl gab es in den vergangenen Wochen aufgrund des coronabedingten massiven Personalmangels bei allen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und so auch der DB Regio personalbedingt zusätzliche Zugausfälle, welche das wahrgenommene Bild der Leistungserbringung leider trüben mussten.

    Bedanken möchten wir uns für Ihre Gedanken und Ausführungen zum Fahrzeugeinsatzkonzept. Aufgrund der geplanten Elektrifizierung der Strecken von Dresden nach Bischofswerda und Kamenz bis zum Jahr 2031 und dem dann folgenden Einsatz von batterieelektrischen Fahrzeugen haben wir uns bei der Ausschreibung der Verkehrsleistungen im sogenannten VVO-Dieselnetz dafür entschieden, Gebrauchtfahrzeuge mit Dieselantrieb zuzulassen, da die Anschaffung von Neufahrzeugen für einen Zeitraum von nur 10 Jahren wirtschaftlich nicht mehr vertretbar war. Gemäß der von uns vorgegebenen Kapazitätsanforderungen und Fahrzeitprofile hat sich der Einsatz von Dieseltriebwagen, insbesondere aufgrund der im Tagesverlauf in unterschiedlicher Höhe erforderlichen Sitzplatzkapazitäten, als die effizienteste Variante erwiesen. Sie können sich sicher sein, dass die am Vergabeverfahren teilnehmenden EVU sehr exakt kalkulieren und können insofern fest davon ausgehen, dass der Einsatz der Dieseltriebwagen wirtschaftlicher ist als der von Dosto-Fahrzeugen, auch wenn Ihr Informant von Bombardier da anderer Meinung ist. Gleiches gilt im Übrigen für den von Ihnen erwähnten ökologischen Aspekt.

    Mit den uns zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln waren wir, wie oben erwähnt, auf Gebrauchtfahrzeuge festgelegt. Zumindest konnten wir in diesem Rahmen aber eine beachtliche Leistungsausweitung auf der Linie S 8 (vormals RB 34) umsetzen. Neun zusätzliche Zugpaare montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit und damit ein Halbstundentakt zwischen Dresden und Kamenz bedeuten nicht nur eine erhebliche Verbesserung der Angebotsqualität, sondern auch einen hohen finanziellen Mehraufwand, für dessen Finanzierung wir lange beim Freistaat Sachsen gerungen haben. Eine Änderung des Fahrzeugkonzepts darüber hinaus ist leider dauerhaft bis 2031 nicht darstellbar.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.