Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen im Gästebuch zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

3065 Einträge

  • S3-Nutzer

    Hallo,

    erneut wird in Freital aufgrund von Baumaßnahmen die Poisentalstraße ab 26.06.2017 für einen längeren Zeitraum gesperrt. Das hat zur Folge, dass die sonst durchgehend verkehrende Linie in Freital gebrochen wird, Soweit Alles nachvollziehbar. Ein Blick in den Baustellenfahrplan F U beschert uns (auch erneut) Fassungslosigkeit. Dass die Linie in Freital gebrochen wird, ist absolut okay. Aber dass der zweite Bus ab Freital exakt 1 Minute vor Ankunft des Busses aus Gompitz/Wurgwitz/Zauckerode abfährt, ist in keinster Weise nicht nachvollziehbar. Beispiele: Fahrten 122 und 121 bzw. 128 und 127, Umsteigemöglichkeit Haltestelle "Platz des Friedens" (Hinweis: Die Haltestellen befinden sich nicht direkt gegenüber, es ist eine Ampelkreuzung mit 2 Ampeln zu Überqueren). Wir bitten Sie ganz herzlich, uns die Logik dieses Fahrplanes zu erläutern und auf den RVD einzuwirken, dass dieser Quatsch nicht auch in diesem Jahr wieder so durchgeführt wird. Eine Reisezeit von Wurgwitz nach Possendorf in Höhe von 86 Minuten ist untragbar. Haben Sie bereits im Vorfeld vielen Dank!

    VVO

    Sehr geehrter S3-Nutzer,

    der RVD teilt Ihnen folgende Information zur Linienführung der Linie F mit:

    "Vielen Dank für Ihre Anfrage zur Linie F. Wie Sie richtigerweise festgestellt haben, ist eine Brechung der Linie F notwendig. Die Verknüpfung mit der DVB-Linie 86 zwischen Kreischa und Heidenau bedingt die Abfahrtszeit in Deuben dieses Astes zur Minute 07 (montags - freitags).

    Im Abschnitt Gompitz - Deuben soll für den Fahrgast möglichst alles unverändert bleiben, auch im Hinblick auf den 15-Minuten-Takt, der zwischen Zauckerode und Deuben (sowie dann zum Raschelberg) gemeinsam mit der Linie E besteht. Für Fahrgäste aus Wurgwitz oder Zauckerode, die weiter in Richtung Possendorf wollen, besteht zudem die Möglichkeit, die Linie E zu nutzen, welche gute Übergangsmöglichkeiten zum Ostast der Linie F bietet.

    Für einen geplanten Umstieg am Platz des Friedens müsste die F ca. 5 Minuten eher fahren, wodurch der Takt mit der E aufgelöst werden müsste, weiterhin müssten zum Raschelberg durchfahrende Fahrgäste dann zwangsweise 5 Minuten mit am Busbahnhof stehen bleiben, da am Raschelberg keine größeren Übergangszeiten gewährleistet werden könnten. Das nach dem gleichen Schema müsste zudem dann in der Gegenrichtung verfahren werden, nur dass die F dort 5 Minuten später fahren müsste, was bedeuten würde, dass zwischen Deuben und Deuben (mit Fahrt über den Raschelberg) insgesamt 10 Minuten "abgestanden" werden müssten, was den dortigen Fahrgästen nicht zugemutet werden sollte. Weiterhin erfolgt unseren Erfahrungen nach ein weitgehender "Austausch" der Fahrgäste zwischen Platz des Friedens und Deuben, sodass der vorliegende Fahrplan aus unserer Sicht den meisten Fahrgästen Genüge tut.

    Wie bei jeder Baumaßnahme gibt es aber natürlich auch hier problematische Verbindungen, wo wir uns nur für die Unannehmlichkeiten, die uns als Unternehmen ja genauso bereitet werden, entschuldigen und um Verständnis bitten können. "


    Freundlich grüßt

    Anja Frenzel
    VVO-Team

  • Bahnfahrer

    Vielen Dank an Herrn Geppert vom VVO und alle eventuell beteiligten Kollegen vom Softwareteam.

    Mit außergewöhnlichem Engagement und unglaublicher Ausdauer haben Sie mir geholfen, den Grund für ständig falsche Anzeigen auf der Fahrplanapp ausfindig zu machen. Das ganze war kniffelig und zog sich über ca. 2 Wochen hin, doch der Kollege gab nicht auf.

    Für diesen außergewöhnlichen Service bedanke ich mich ganz herzlich. Beispielhaft hervorragender Service wie man ihn selten findet.

    Grüße Jens

    VVO

    Hallo Bahnfahrer,

    Herr Geppert bedankt sich sehr für Ihre lobenden Worte.


    Allzeit Gute Fahrt wünscht Ihnen

    Anja Frenzel
    VVO-Team

  • enttäuschter Kunde

    Linie 409 sollte heute 14.06.2017 06:34 ab Großenhain Hohe Straße abfahren.
    Ist definitiv nicht geschehen oder es wurde eine andere Route genommen, so oder so fand keine Information über den Ausfall des Busses durch andere vorbeifahrende Busfahrer statt.
    Absolut falsche Informationspolitik, ist auch nicht das erste Mal, dass sowas vorkommt. Hatte sonst immer ein Gutes Bild von VVO.
    Enttäuschend.

    VVO

    Hallo "enttäuschter Kunde",

    wir haben mal bei der VGM nachgefragt, was schief gelaufen ist:

    "Leider hatte der Bus heute Morgen einen technischen Defekt und konnte nicht ersetzt werden. Die nächste Abfahrt erfolgte dann wieder lt. Fahrplan. Da der Ausfall so kurzfristig war, konnten die Fahrgäste leider nicht informiert werden. Für die nächste Fahrt stand dann ein Reserve-Fahrzeug zur Verfügung."


    Freundlich grüßt

    Anja Frenzel
    VVO-Team

  • Nutzer98

    Liebes VVO-Team,

    Ich muss einmal darauf hinweisen, dass ich mich bei einigen Ihrer Fahrten von Neustadt i. Sa. nach Dresden oder andersrum nicht sehr wohl fühle. Dies liegt vor allem daran, dass besonders ein spezieller Fahrer von Ihnen, mir das Leven wirklich nicht leicht macht. Ich weiß nicht was ich Ihm getan habe aber ich habe das Gefühl er hat mich aus irgendeinem Grund auf dem Kicker. 1. Prinzipiell werde ich von Ihm nur angeschrien! 2. nach einem langen, pausenlosen Tag, wollte ich ein trockenes! Brötchen im Bus essen, da ich seit Stunden gearbeitet hatte und wie gesagt keine Pause hatte. Daraufhin wurde ich durch den ganzen Bus angebrüllt, was ich mir erlauben würde, weil ihr besagter Fahrer angeblich schon mehrfach betont hätte dass in SEINEM BUS nicht gegessen wird !? Ist dass denn so ? Denn ich dachte auf einer über eine Stunde lang dauernden Fahrz, würde ich ja wohl wenigstens ein TROCKENES !!! Brötchen essen dürfen ?
    3. Heute Früh hatte ich einen besonders langen Weg um auf Arbeit zu kommen. Deswegen nahm ich mein Rad mit. Kaum war ich eingestiegen, würde ich schon angebrüllt mit :" eeeeyyyyyyyy Hinten einsteigen! In den Hänger mit dem Rad!" Ich wusste nicht was mit Hönger gemeint war aber stand bereits austeigebereit! Der Fahrer schrie mich aber erneut an:" eyyy! In den Hänger damit !" Ich fragte sehr verwirrt welchen Hänger er denn meine und dann meinte er :" naa hinten einsteigen, dass ist doch hier kein Radbus!" Er öffnete mir aber nicht die Tür um mich nach hingen steigen zu lassen, weswegen ich ihn darauf hin wies, dass er mir dafür bitte die Tür öffnen müsse.
    Anschließend ging ich vor um Ihm meine Monatskarte zu zeigen. ..Soweit so gut

    Als wir aber schließlich in Rossendorf ankamen, stieg der Fahrer aus und kam zu mir hinter gelaufen und meinte :" Ich weise Sie jetzt darauf hin, nur mal so zum darüber nachdenken und dass es alle hier g hört haben, wenn jemand über ihr Rad da fliegt, sich die Hose aufreißt, oder sich was bricht, werde ich das nicht bezahlen, sondern dass werden sie machen !"

    Was sollte ich da denn anderes entgegnen als ja ?

    Ich sagte ihm außerdem dass ich es wirklich schön finden würde wenn er einfach mal nett und freundlich mit einem reden würde ! Denn auch ich habe einen stressigen Tag vor mir ! Und ich kann auf solchen Ärger am frühen Morgen gerne verzichten!

    Als ob dass nicht reichen würde, meinte er wiederum:" na dann steigen sie eben einfach nicht mehr mit Ihrem Rad in meinen Bus, sondern fahren 1-2 Busse später!"

    ????? Ich erklärte Ihm, dass ich mir meine Arbeitszeiten genausowenog aussuchen könnte und heute auf das Fahrrad angewiesen wäre. Er meinte nur, dass das ja nicht sein Problem wäre!

    So...und jetzt Frage ich mich ernsthaft, ob ich mir sowas gefallen lassen muss?
    Was kann ich bitte dagegen unternehmen und ja, wie sie sich sicher schon denken können, mit nett reden habe ich es schon versucht...

    VVO

    Hallo Nutzer98,

    ich kann Ihre Verärgerung über das Verhalten des Busfahrers gut verstehen. Die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten bedaure ich sehr.

    Um die Angelegenheit klären zu können, bitten wir Sie uns detaillierte Informationen zu Ihren Fahrten wie Datum und Uhrzeit sowie Ein- und/oder Ausstiegshaltestelle per E-mail an service@vvo-online.de mitzuteilen.

    Erst dann können wir auf das Busunternehmen zugehen und eine interne Prüfung bzw. Rücksprache mit dem betreffenden Fahrer veranlassen.

    Vielen Dank.


    Freundlich grüßt

    Anja Frenzel
    VVO-Team

  • Schindler

    Ich finde das noch mehr Busse nach 20.00 Uhr in Richtung Neundorf Pirna fahren könnten wenn man im Handel arbeitet und dann 20.00 Uhr Schluss hat kann man in die Richtung nicht mehr die öffentlichen wählen weil es gibt ja da keine Verbindung mehr wo jetzt so viel Wohnraum auf der Rottwerndorferstrasse gebaut wird..

    VVO

    Sehr geehrte Frau Schindler,

    im Folgenden finden Sie die Antwort des betreffenden Unternehmens, der Oberelbischen Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz mbH (OVPS):

    "Das Angebot der Linie N musste mit dem Fahrplanwechsel 2011 auf Grund von Kürzungen der finanziellen Zuschüsse in den Tagesrandlagen reduziert werden. Diese Maßnahme hatte bei einzelnen Fahrgästen für Unmut gesorgt. Wir sahen allerdings keine Möglichkeit, die Entscheidung rückgängig zu machen.

    In den folgenden Jahren konnte das Angebot erhalten bleiben und es gab keine nennenswerten Forderungen zur Nachbesserung. Wir können somit den Bedarf nicht objektiv einschätzen. Wir werden im Rahmen der Erarbeitung des Jahresfahrplanes 2018 noch einmal prüfen, ob eine möglichst kostengünstige Änderung möglich ist."

    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.