Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen im Gästebuch zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

3128 Einträge

  • Uhlemann

    Züge ab Weinböhla, aus Leipzig kommend

    Bitte Reinigung in den Zügen einhalten!

    Und vor allem mal die Kopfstützen abwischen. Ekelhaft.

    Die Sitze sahen schrecklich aus, vermutlich durch schmutzige Handwerker Hosen.

    Ich habe den Schaffner darauf aufmerksam gemacht. Auch er findet den Sauberkeitszustand schlimm.

    VVO

    Sehr geehrte (r) Frau/ Herr Uhlemann,

    vielen Dank für Ihren Hinweis zur Sauberkeit in den Zügen der Regionalexpress-Linie RE 50. Gern möchten wir Ihren Hinweis an den Betreiber, die DB Regio AG Südost, weiterleiten. Bitte teilen Sie uns dafür den Tag Ihrer Reise und die Abfahrtzeit ab Weinböhla mit.
    Vielen Dank.


    Einen schöne Adventszeit wünscht Ihnen

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Stammkunde S1

    Liebes VVO-Team,

    ich möchte gern nochmal den Beitrag von Vielfahrer vom 20.11. aufgreifen und seine Beobachtung zwischen Pirna und DD-Hbf nochmals bekräftigen. Ich selbst fahre jeden Tag mit der Verstärker-S2 um 7:00 ab Pirna. Bau- und betriesbedingt fuhr diese die letzten Wochen 3 min verspätet in Pirna ab und durch längeren Fahrgastwechsel und der Überleitung in Heidenau war man in Niedersedlitz grundsätzlich in der Fahrplanlage der folgenden S1 - was einen entsprechend katastrophalen Fahrgastandrang mit sich brachte, den ein dreiteiliger Talent wahrlich nicht mehr Herr wird.

    Sei es drum - dies war baubedingt und durchaus eine Extremsituation, verdeutlicht aber ein weiteres Mal, an welcher Leistungsgrenze das derzeitige Angebot arbeitet. Daher freue ich mich, dass nun beschlossen wurde die Verstärker-S1 in der HVZ von DD-Hbf nach Pirna zu verlängern. Wenn dies aber erst, wie sie sagen, ab April 2018 erfolgt, werden die Wintermonate nochmals turbulent - und so werden sie mit Sicherheit keine Fahrgastzugewinne verbuchen können, ganz im Gegenteil.

    Daher an dieser Stelle folgender kurzfristiger Lösungsansatz: Verlängern der S2 auf drei und die S1 auf fünf Wagen. Und wenn es die alten Kisten aus den 90ern sind. Auch wenn DB Regio derzeit ihr Wagenmaterial modernisieren lässt, sollten sie ausreichend Reservewagen in DD-Altstadt stehen haben.


    Mit freundlichen Grüßen

    weiterhin Stammkunde

    VVO

    Hallo Stammkunde S1,

    die Entwicklung der Fahrgastzahlen beobachtet der VVO sehr genau. Seit April 2017 verkehren daher zusätzliche S-Bahnen auf der Linie S 1 in den Hauptverkehrszeiten zwischen Meißen und Dresden. Die dafür benötigten zusätzlichen Doppelstockwagen sollen nunmehr sukzessive an den Qualitätsstandard der S-Bahn Dresden baulich angepasst werden. Der Umbau der Doppelstockwagen erfordert einige Zeit. Bitte haben Sie Verständnis, dass daher aktuell nicht alle Wagen zur Verfügung stehen. Voraussichtlich ab Mitte 2018 können auf der gesamten S-Bahn Dresden qualitativ hochwertig ausgestattete Doppelstockwagen eingesetzt werden.

    Eine weitere Ausweitung des Angebotes auf der S-Bahn war leider nicht zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 realisierbar. Ab April 2018 werden die Züge der S1, die bislang von Meißen kommend am Hauptbahnhof in Dresden enden, bis nach Pirna weitergeführt. Auch in der Hauptverkehrszeit können Sie daher künftig von zusätzlichen Leistungen profitieren. Wir erwarten, dass sich die aktuelle Situation dadurch entschärfen wird.

    Für die Einkaufs- und Ausflugsverkehre im Advent werden an den Sonntagen bereits heute 20 zusätzliche Fahrten je Richtung angeboten.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Zeitungsleser

    Liebes VVO-Team,

    da hätte ich mal eine etwas kurios anmutende Frage:

    Kann es sein, dass in den letzten Wochen die modernen S-Bahn-Wagen eine modifizierte Innenbeleuchtung (bzw. ein neues Helligkeitskonzept) bekommen haben?
    Mir ist es zuletzt häufiger passiert, dass ich (bei äußerer Dunkelheit) deutlich schwieriger noch meine tägliche Lokalzeitung lesen konnte, weil es schlicht "dunkler als früher" war.
    Ich hoffe nicht, dass das an meinen älterwerdenden Augen liegt...


    Vielen Dank und freundliche Grüße!

    VVO

    Sehr geehrter Herr Zeitungsleser,

    ich muss Sie leider enttäuschen. Die Innenbeleuchtung in der S-Bahn Dresden wurde nicht verändert.


    Eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • S3-Nutzer

    Hallo,

    Die Preiserhöhung ist natürlich nicht so schön, aber wahrscheinlich unvermeidbar und daher auch nicht diskussionswürdig und somit okay. Super sind jedoch die Verbesserungen, so beispielsweise dass man jetzt täglich eine weitere Person auf die Monatskarte mitnehmen kann. Danke! Was jedoch leider zum Fahrplanwechsel wieder nicht geklappt hat: Die Abschaffung der Mängel beim Busverkehr in Freital. 1. Werden am Wochenende weiterhin viele Fahrten der Linie F über einen anderen Fahrtweg ( Edelsteinschleiferei) geführt. So werden nur eine statt drei Haltestellen bedient. Weshalb kann die F nicht stets den selben Fahrtweg nehmen? Das ist verwirrend und umständlich.
    2. Die Umsteigebeziehung sonntags am Busbahnhof Deuben von der A auf die F. Beispiel: Fahrt Linie A Weißeritzpark - Deuben 16:53 Uhr - 17:02 Uhr; Fahrt Linie F Deuben - Zöllmener Straße 17:00 Uhr - 17:13 Uhr. Leider warten die Busse nicht aufeinander, wir haben es sogar erlebt, dass sich die Fahrer sehr freuen, winken und aneinander vorbei fahren. So sind Besuche des Hains oder der Weißeritztalbahn mit dem ÖPNV unmöglich. Fahrzeit 50 min., mit dem Auto keine 10 min.... Der Sonntagsfahrplan ist absolut unlogisch und nicht nachvollziehbar. Schade! Ansonsten sind wir sehr zufrieden und nutzen bei jeder Gelegenheit Bus, Straßenbahn und S-Bahn.

    VVO

    Hallo S3-Nutzer,

    wir haben beim zuständigen Mitarbeiter Verkehrsplanung des RVD nachgefragt. Folgende Hintergründe teilt Ihnen der RVD mit:

    "Die Fahrtwege in Wurgwitz wurden in Abstimmung mit der Stadt Freital so gewählt, dass die F nur zu den Zeiten über die Zöllmener Straße fährt, in denen die Linie E die Bedienung der Haltestelle Edelsteinschleiferei übernimmt. Dies diente der Vermeidung von Beschwerden aus diesem Wohngebiet, die es im Übrigen auch vereinzelt immer noch gibt. Deswegen verkehrt die Linie F ab ca. 20.00 ausschließlich über die Edelsteinschleiferei, zudem wird dieser Fahrtweg abends auch für die Gewährung der Anschlüsse an beiden Seiten (Deuben S-Bahn, Gompitz Linie 7) benötigt, da er eine Zeitersparnis von ca. 2 Minuten bringt.
    Zum Thema Sonntagsfahrplan sei gesagt, dass die Linie F in die Linie 86 Heidenau - Kreischa eingebunden ist, deren Lagen durch die S-Bahn-Anschlüsse in Heidenau und DD-Dobritz fixiert sind. Bei der Linie A ist der bestimmende Punkt der Taktknoten in Dippoldiswalde (durch die Durchbindung auf die Linien 348/376 zur Herstellung einer Direktverbindung DW - Freital - Dresden). Dass dieses stellenweise kollidiert, ist sicher bedauerlich, jedoch aufgrund der vorherrschenden Topografie und der daraus resultierenden Fahrzeiten unvermeidlich. Wir bitten um Ihr Verständnis"


    Eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Stefan Hahmann

    Ich habe gerade gesehen, dass die Mitnahmeregelung für Besitzer einer Abomonatskarte ab August 2018 deutlich verbessert wird. Das ist eine tolle Nachricht und eine wirkliche Verbesserung des Angebots! Da ist die Preiserhöhung von 1€ leicht verschmerzbar.

    Schade jedoch, dass sich hinsichtlich "Differenzierung des Abo-Sortiments in Premium- und Basissegment" nichts getan hat, denn ich blicke immer noch neidisch auf das Angebot im benachbarten MDV, dass es Besitzern einer Abo-Premium-Monatskarte erlaubt, am Wochenende den ganzen Verkehrsverbund nutzen zu können (gegen einen Aufpreis von 7€ zur Basis Abo-Monatskarte). Aus meiner Sicht würde ein solches Angebot auch im VVO die Nutzung des ÖPNV für den Freizeitverkehr an den Wochenenden ins Umland gegenüber der MIV-Nutzung attraktiver machen.

    In einer Antwort auf eine ähnliche Anfrage von mir vom 14.10.2015 (hier in Lob&Kritik) wurde darauf verwiesen, dass eine solche Angebotsveränderung "im VVO untersucht" wird. Für Aussagen zur Realisierbarkeit wurde jedoch "auf das Vorliegen der Untersuchungsergebnisse" verwiesen. Nun sind seitdem 2 Jahre vergangen - liegen die Untersuchungsergebnisse denn inzwischen vor? Und falls ja, könnte ein zum MDV vergleichbares Angebot auch im VVO realisiert werden?

    VVO

    Sehr geehrter Herr Stefan Hahmann,

    das Thema Abo-Differenzierung wird derzeit von uns nicht verfolgt.

    Die Tarifuntersuchungen der Vergangenheit haben gezeigt, dass die heutigen Zeitkarten bereits Premiumqualitäten haben (Übertragbarkeit, Mitnahme eines Hundes oder Fahrrades, Mitnahme weiterer Personen am Wochenende), die ab 1. August durch die Mitnahmemöglichkeit abends unter der Woche nun auch noch ausgeweitet werden.

    Eine Aufsplittung in ein Basis-Abo (nur Fahren) und Premium-Abo (mit Zusatznutzen) würde für die Bestandskunden entweder beim Wechsel ins günstige Basis-Abo eine Einschränkung oder beim Wechsel ins hochpreisige Premium-Abo eine zusätzliche Verteuerung bedeuten.

    Der MDV hat aus diesem Grund drei Abo-Varianten (Light, Basis und Premium) eingeführt. Eine solche Aufsplittung halten wir im Sinne eines übersichtlichen Tarifportfolios für nicht zielführend.


    Eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen

    Anja Baldamus
    VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.