Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen im Gästebuch zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

2999 Einträge

  • Eric K.

    Guten Tag,
    Am 29.12. wollte ich um 17:31 Uhr mit meinem Fahrrad von Bernsdorf, Bahnhof über Kamenz nach Prischwitz fahren.
    Auf der Linie 150 (Lauta-Bernsdorf-Kamenz) fuhr um diese Zeit allerdings ein Kleinbus der Fa. Müllers Reisen.
    Der Busfahrer hatte kein Interesse mich mit meinem Fahrrad zu transportieren, was in meinen Augen allerdings funktioniert hätte
    und lies mich mit dem Gruß " Na da wirste wohl losradeln müssen" an der Haltestelle zurück.
    Da im Fahrplan nicht vermerkt ist, dass um diese Zeit ein Kleinbus fährt hätte ein normaler Bus fahren müssen.
    (Die Beförderung von Kinderwagen oder Rollstühlen war ja ebenfalls nicht möglich.)
    Für mich war dies allerdings der letzte Bus mit dem ich hätte nach Prischwitz gelangen können.
    So war ich nun gezwungen um 18:57 über Hoyerswerda nach Bautzen fahren und kam so über zwei Stunden später an.

    Diesen Text habe ich vor zwei Wochen als E-Mail an Regiobus geschriebn, bekam darauf aber keine Antwort, was ich sehr unverschämt finde. Nun hoffe ich wenigstens hier eine Antwort zu bekommen.

    Danke

    VVO

    Hallo Herr K.,

    wir haben kurz Rücksprache mit der Regiobus Oberlausitz GmbH (RBO) gehalten.

    Die Kollegen möchten sich bei Ihnen entschuldigen, leider ist Beantwortung über den Jahreswechsel versäumt worden. Die Kollegen werden dies umgehend nachholen und Ihnen eine Antwort zu kommen lassen.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Nancy Leistner

    Guten Tag.
    Ich Beschwere mich hiermit über einige Busfahrer die Nichts besseres Zutun haben als sich mit Fahrgästen zu unterhalten und dabei so langsam fahren das man seine Anschlüsse verpasst. Die Straßen waren frei, es war nicht viel Verkehr und trotzdem wird so langsam gefahren... Das ist meiner Meinung unter aller sau.

    VVO

    Hallo Nancy,

    leider ist es weder unserem Hause noch den verantwortlichen Verkehrsunternehmen möglich, mit entsprechend allgemeinen Aussagen zur Serviceleistung, eine - sicher notwendige - Verbesserung herbeizuführen.

    Über detaillierte Informationen zu Ihren Fahrten, welche Sie uns gern unter service@vvo-online.de übermitteln können, würden wir uns freuen.
    Wir werden nach Übermittlung entsprechend näherer Informationen, z. B. Tag, Uhrzeit sowie Ein- und/oder Ausstiegshaltestelle der Fahrt, eine Klärung mit dem Verkehrsunternehmen veranlassen.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Mathias H.

    Hallo,
    ich nutze öfters die Linie 201 von Neue Mittelstraße, Schlottwitz nach Glashütte. Speziell geht es um die Abfahrtszeit 7:31 Uhr.
    Ich habe es leider in den letzten 3 Jahren nie erleben dürfen das diese Linie pünktlich ist. Die Leute kommen zum teil schon erst 07:35 an die Haltestelle da vorher nicht mit einer Abfahrt zu rechnen ist.

    Ich habe größtes Verständnis, das das mal passieren kann auch gerade bei schlechtem Wetter und Schnee. Aber ein Dauerzustand sollte das doch nicht sein.?

    Können Sie da eventuell mal nachfragen?

    MfG

    VVO

    Hallo Mathias,

    wir haben von der OVPS eine Rückmeldung zu Ihrem Anliegen erhalten. Diese besagt Folgendes:

    "Eine Ist-Analyse der RBL-Daten bestätigt die Angabe des Kunden. Der Bus ist druchschnittlich 3 Minuten zu spät in Schlottwitz und 5 Minuten zu spät in Glashütte. Eine frühere Abfahrtszeit in Heidenau ist nicht möglich, da Anschlüsse in Heidenau zu berücksichtigen sind.
    Unseres Erachtens werden in Glashütte keine Anschlüsse verpasst. Eine Korrektur des Fahrplanes könnte zum Jahresfahrplan 2018 erfolgen."


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Stefan Brückner

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich wohne in Berbisdorf und nutze häufig die Linie 328 von Berbisdorf nach Dresden zu unterschiedlichen Zeiten. Dabei fällt mir leider immer öfter auf, dass die Busfahrer sowohl an der Endhaltestelle "Berbisdorf Schloss" als auch an der Anschlussstelle "Berbisdorf Landgasthof" den Motor laufen lassen. Geht das nicht anders?
    An den Anschlussstellen stehen die Busse manchmal bis zu 10 Minuten, wenn sie auf die 457 wartet und lassen dabei den Motor laufen.
    Erst letzte Woche Dienstag (3. Januar - Abfahrt 15:02 Uhr) hat der Busfahrer der 328 die komplette Zeit (fast 40 Minuten!) an der Endhaltestelle (Berbisdorf Schloss) den Motor laufen lassen. Sehr schade und nicht gerade Umweltbewusst!

    Mit freundlichen Grüßen
    Stefan Brückner

    VVO

    Hallo Herr Brückner,

    ich gebe Ihren Hinweis an die Regionalverkehr Dresden GmbH (RVD) weiter.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Heinz Göhler

    Übergang Bus – Bahn in Tharandt, Bahnhof Linie 363 (und 345)

    Am Dienstag, 03.01.2017 hat es wieder einmal geklappt, der Bus 218, Tharandt, Bahnhof an 8.58 Uhr traf so, spät dort ein, dass die Übergangszeit nicht ausreichte, um bis 9.03 Uhr im Zug nach Dresden zu sein.
    Das zeigt, schon eine geringe Verzögerung kann zum Anschlussverlust führen. Häufig muss man den Fußweg vom Bus zur Bahn im Laufschritt zurücklegen, um nicht erst den nächsten Zug nehmen zu können!
    Die Übergangszeit möchte ich folgendermaßen definieren:
    1 Minute fürs Aussteigen aus dem Bus
    2 Minuten Fußweg vom Bus zum Bahnsteig, einschl, Unterführung
    1 Minute fürs Einsteigen in den Zug, einschl. eines kleinen Zeitpuffers
    Es ist fast nicht zu erwarten, dass, beim Übergang Bus – Bahn, die Bahn wartet.
    Ich halte eine Übergangszeit von 8 Minuten unter den Bedingungen am Bahnhof Tharandt (Entfernung Haltrstelle zum Bahnsteig Glei2+3) durchaus für angemessen.
    Vielleicht gibt es noch mehrere Hinweise von anderen Benutzern dieser Übergangsstelle Bus- Bahn, so dass im nächsten Fahrplan die Umsteigebedingungen verbessert werden können.
    Ich bin 60 Jahre alt und in der Beweglichkeit nicht eingeschränkt.

    Heinz Göhler
    Fördergersdorf

    VVO

    Sehr geehrter Herr Göhler,

    vielen Dank für Ihren Hinweis. Ich habe dies an den Regionalverkehr Dresden GmbH (RVD) weitergeben.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.