Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

662 Einträge

  • Radeberger

    Hallo VVO-Team,
    ich möchte mich hier zu zwei Punkten äußern! Zum ersten betrifft es die (doch recht wirren) Gästebucheinträge von "Britta schoger" (25.11.2019) und "Isabelle Rienasch" (23./25.11.2019). Muss man den (offensichtlich) pubertierenden jungen Damen mit ihren kruden und stark ideologiebehafteten Beiträgen hier wirklich eine Plattform geben um sie der Lächerlichkeit preiszugeben? Das Lesen von derartigen Einträgen die jede Kenntniss von Rechtschreibung sowie Groß- und Kleinschreibung vermissen läßt grenzt für mich schon fast an Körperverletzung. Den beiden jungen Damen wäre angeraten nach ihrem freitäglichen Einsatz zur Klimarettung auch noch etwas für die Allgemeinbildung zu tun. Davon unberührt bleibt natürlich auch mein Wunsch für die Wiederaufnahme des SPNV auf der Linie Meißen-Nossen-Döbeln. Jedoch dürfte das derzeit an den politischen Verhältnissen und der fehlenden Infrastruktur scheitern, schade!
    Der zweite Punkt betrifft die Widersprüchlichkeit der großzügigen Erweiterung von Pendlerparkplätzen am Bahnhof (wie zuletzt in Radeberg) und der angekündigten Einschränkung von Platzkapazitäten auf den Trilex-Linien zwischen Dresden und Zittau/Görlitz. Was nützt es große Pendlerparkplätze einzuweihen wenn dann zur Hauptverkehrszeit anstatt der üblichen (und auch notwendigen) zwei oder drei Triebwagen nur einer am Bahnsteig einfährt. Wenn dann noch zusätzlich eine Schulklasse einen Ausflug macht (soll vorkommen) dürften die Platzverhältnisse im kleinen Desiro-Triebwägelchen schnell die Grenze des zumutbaren überschreiten. Die vielen Pendler die das Angebot der Fahrradbeförderung nutzen wollen dürften dann wie manch andere verärgert am Bahnsteig zurückbleiben. Schade, eine "Verkehrswende" ist so jedenfalls nicht zu schaffen!

    VVO

    Hallo Radeberger, über die Realisierbarkeit einer Streckenreaktivierung der RB 110 ist noch nicht entschieden worden. Neben den zu Grunde zu legenden Fahrgastpotenzialen, sind die Kosten für die notwendigen Investitionen in die Infrastruktur (Station und Trasse) sowie den langfristigen, mit einem Eisenbahnverkehrsunternehmen vertraglich zu bindenden, Betrieb bei der Entscheidung zu berücksichtigen. Zu Ihrer Kritik bezüglich der Veröffentlichung von Gästebucheinträgen: Solange die Regeln der Netiquette eingehalten werden, schalten wir alle Beiträge frei, da aus unserer Sicht jeder seine Meinung haben darf. Für die Zeit ab Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 hat die Länderbahn einen ausreichenden Bestand an Triebwagen zur Erbringung der vereinbarten Traktionsstärken zugesichert, so dass wir nun von einer Verbesserung der Situation ausgehen. Trotz der im Moment schwierigen Lage auf einigen Eisenbahnstrecken in unserem Verbund, halten wir am Ausbau der P+R-Infrastruktur fest, damit mehr Menschen/Autofahrer zum Umsteigen auf die öffentlichen Verkehrsmittel bewegt werden und die von allen Seiten geforderte Verkehrswende funktionieren kann. Viele Grüße Jana Findeisen VVO-Team

  • Regina Weber

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der Geduldsfaden der Pendler im VVO-Dieselnetz ist endgültig gerissen. Auch die neue MRB kann keinen zuverlässigen Verkehr anbieten. Aufgrund dessen habe ich nun mein Abo gekündigt und werde zukünftig mit dem Auto von Laußnitz nach Dresden pendeln. Der anhaltende SEV auf der RB33 und auch auf den anderen Strecken ist nicht mehr hinnehmbar.

    Eine große Anerkennung verdienen die Zugpersonale der SBS/MRB und auch die Schaffner in der S2, welche dem großen Frust der Fahrgäste ausgesetzt sind. Sie können überhaupt nichts für die ganzen schlechten Zustände und werden trotzdem fast täglich von den Fahrgästen vollgemotzt, weil im Dieselnetz nichts funktioniert.

    Abgrundtief enttäuscht bin ich von Ihnen, lieber VVO. Was Sie hier auf die Bühne bringen, geht gar nicht. Ihren Aussagen schenke ich keinen Glauben mehr, allzu oft wurde viel versprochen, aber nichts gehalten. Auf die Kritik vieler Fahrgäste, dass die MRB die Strecken übernimmt, reagierten Sie am 18.09.2019 hier im Gästebuch, dass man "die MRB doch erstmal losfahren lassen soll". Wie lange soll da noch gewartet werden?!

    Für die nächste Ausschreibung hoffe ich, dass Sie als zuständiger Verkehrsverbund etwas mehr Wert auf die Qualität anstatt auf den Preis legen. Die vielen Pendler haben einen ordentlichen Nachfolger verdient, welcher den Verkehr auch ordentlich auf die Schiene bringt.

    VVO

    Hallo Frau Weber, es tut uns leid, dass Sie Ihr Abo gekündigt haben und nun wieder mit dem Auto fahren. Wir verstehen allerdings Ihre Kritik - eine Verärgerung der Fahrgäste ist aber definitiv nicht in unserem Sinne und auch nicht im Interesse der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB). Durch die Insolvenz der Städtebahn Sachsen (SBS) musste praktisch über Nacht ein neuer Betreiber gefunden werden. Das war und ist sowohl für den ZVOE als Auftraggeber als auch für die Bieter bzw. das in der Folge den Zuschlag erhaltene Eisenbahverkehrsunternehmen eine bislang in Deutschland noch nie dagewesene Situation. So sind bspw. so viele Fahrzeuge in der Kürze der Zeit nicht am Markt verfügbar und der Rückgriff auf die im Netz vorhandenen und einem Fahrzeugvermieter gehörenden Fahrzeuge zwangsläufig. Die aktuell im Betrieb fehlenden Fahrzeuge, die aufgrund der Insolvenz der SBS einen Instandhaltung- und Reparatursstau zu verzeichnen haben sowie die Nichtverfügbarkeit der Werkstatt in Laußnitz nebst den dort lagernden Ersatzteilen, hätten jedem Eisenbahnunternehmen aufgrund der nahtlosen Betriebsübernahme vom Insolvenzverwalter massive Probleme bereitet. Wir können die Fahrgäste nur um Geduld bitten und versichern, dass wir gemeinsam mit der MRB an einem stabilen Verkehrsangebot mit entsprechend ausreichenden Kapazitäten arbeiten, so dass Sie in Zukunft mit Bahnen und Bussen im VVO wieder zufrieden unterwegs sind. Viele Grüße Jana Findeisen VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.