Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung von uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

  • Birgit

    Hatte gerade ein außerirdisches Erlebnis: S-Bahn - 16:02 Uhr ab Strehlen - Richtugn Bad Schandau, letzter Waggon.

    4 Jugendliche, alle Bier trinkend und ohne Maske! Auf meine Bitte, Masken aufzusetzen gab es nur ironische Antworten "noch so ein Corona-Hilfssheriff"; "wie soll ich mein Bier mit Maske trinken"; "brauche keine Maske, bin Maskenbefreit", "muss ihnen die Befreiung nicht zeigen" .....

    Keiner der Fahrgäste reagiert; das Zugpersonal (muss ja nicht selbst einschreiten, aber kann Hilfe rufen) reagiert nicht.

    Leute, wo ist Eure Zivilcourage und Eure Empathie geblieben?

    Ich bin auf den ÖPNV angewiesen, muss jeden Tag in die Arbeit - möchte aber wegen solchen (darf ich hier Deppen schreiben?) nicht krank werden!


  • Jane

    RE 50
    Wieder mal....
    Aufgrund Strecken Reparatur 30 Minuten Verspätung! Meinen Arbeitgeber hats gefreut.

    Aber noch viel schlimmer...zuvor - gegen 7.16 Uhr kam der RB31/RE.....
    Einige stiegen NICHT ein .
    Sondern warteten auf den nachfolgenden RE 50, der bis dahin pünktlich fahren sollte.

    Als sich die Türen des RB31 schlossen und der Zug abfuhr- kam urplötzlich die Laufschrift, dass der RE 50 dreissig Minuten Verspätung hat!

    Hätten wir das eher gewusst, wären alle in den RB 31 eingestiegen!

    VVO

    Hallo Jane, ich kann Ihren Unmut verstehen. Das ist natürlich ärgerlich. Wir haben bei der Deutschen Bahn nachgefragt. Eine Signalstörung auf der Strecke Dresden-Riesa-Leipzig führte dazu, dass das Fahrplanangebot nicht eingehalten werden konnte. Deshalb kam es zu einer Verspätung von ca. 30 Minuten. Die DB-Leitstelle bekommt zuerst die Meldung über die Signalstörung. Danach wird die Information umgehend in das Reisendeninformatonssystem (RIS) eingearbeitet. Dies kann jedoch mehre Minuten dauern. Die zuständigen Mitarbeiter*innen der DB sind bemüht, ihre Fahrgäste schnellstmöglich zu informieren. Nicht immer kommt die Information rechtzeitig an. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Viele Grüße Anja Baldamus VVO-Team

  • AlexDRS

    Hallo,

    ich kann Kati nur zustimmen. Ich fahre täglich mit der DVB eine knappe Stunde. In dieser Zeit kann man locker 1.000 Euro an Bußgeldern wegen unzureichender Masken, unbedeckten Nasen oder gar keinen Masken einsammeln.

    Aber es bleibt alles beim alten, die Fahrgäste stecken sich lieber an und die DVB jammert lieber der Politik vor, dass sie mehr Geld benötigt. Regeln sind für andere da, und für deren Durchsetzung sind auch die anderen verantwortlich.

  • Mario

    Hallo VVO,

    die MRB leistet mal wieder Glanzleistungen! Dass an der Strecke ein Stellwerk defekt ist, dafür kann die MRB nichts. Aber wenn ich dann auf die Internetseite der Mitteldeutschen Regiobahn schaue, die von der MRB selber gepflegt wird, und das Feld "Verkehrsmeldungen" oder "Akutmeldungen" öffne, ist dort lediglich die RB71 und die RB110 mit Störungen aufgelistet. Also alles planmäßig auf "meiner RB34". Scheinbar hat man da mal wieder geschlafen... schade, dass man da wiederholt die Qualität der Fahrgastinformation schleifen lässt, zumal die Störung bereits seit 6 Uhr besteht. Kann man da nicht einfach einen kurzen Satz reinschreiben, dass es wegen eines kaputten Stellwerks zu Verspätungen kommt? Immerhin bin ich mit meinem Zug (RB34 6.40 Uhr ab Pulsnitz) mit knapp 40 Minuten Verspätung in Dresden angekommen.

    Ich mach drei Kreuze, wenn die Deutsche Bahn nächsten Monat übernimmt.

    Viele Grüße

    Mario Friedrich

    VVO

    Hallo Mario, folgende Antwort haben wir von der MRB auf Ihr Anliegen erhalten: "Wir bitten den Kunden um Entschuldigung, sollten die von ihm benötigten Informationen (noch) nicht auf unserer Homepage zu finden gewesen sein. Grundsätzlich setzen wir alle Informationen zu Fahrplanabweichungen so zeitnah wie möglich auf unsere Homepage. Wie aus der Mail des Kunden zu entnehmen ist, lag eine Störung am Stellwerk vor. Da es sich dabei um einen Teil der Infrastruktur der Deutschen Bahn AG handelt, sind wir in solchen Fällen auf die Informationen der DB angewiesen. Diese erhalten wir in der Regel auch zeitnah, sobald die DB selbst einschätzen kann, wie lange die Störungsbeseitigung dauern wird und welche Strecken wie lange gesperrt werden müssen. Erst dann kann gemeinsam abgestimmt werden, wie es für die Fahrgäste weitergeht. Wir haben die Hinweise des Kunden bereits an unsere Leitstelle weitergegeben, so dass intern geprüft wird, weshalb die Informationen nicht auf unserer Homepage zu finden waren. Wir setzen alles daran, dies künftig wieder wie gewohnt verlässlich zu hinterlegen." Viele Grüße Jana Findeisen VVO-Team

  • Marcus

    Liebes VVO-Team,

    ich bin gestern mit dem Bus der Linie 360 um 15.30 Uhr ab Ammonstraße in Dresden gefahren.
    Der Bus ist schon mit knapp 20 Minuten gestartet und vermutlich auch der Verspätung geschuldet, heillos überfüllt gewesen. Bis Dippoldiswalde standen die Leute wie die Heringe im Bus, bis zum Busfahrer, der sich auch öfters Platz machen musste, um seinen rechten Außenspiegel noch sehen zu können.

    Wäre es nicht vielleicht möglich, zu diesen besonders stark nachgefragten Zeiten einen Gelenkbus oder auch einen zweiten Bus als Verstärker fahren zu lassen?

    Gerade jetzt in diesen Zeiten sollten wir doch unser höchstes Gut so gut es geht schützen...

    Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis,
    mit freundlichen Grüßen

    Marcus

    VVO

    Hallo Marcus, folgende Antwort hat uns der Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge GmbH zu kommen lassen: "Wir bedauern, dass der Fahrgast Grund zur Beschwerde hat. Die Problematik wurde bereits behoben und auf diesem Dienst ein Großraumbus eingesetzt. Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten und danken dennoch für die Mitteilung, dadurch können wir daran arbeiten, im Sinne unserer Kunden besser zu werden." Viele Grüße Jana Findeisen VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.