Lößnitzgrundbahn

Schmalspurbahn im Lößnitzgrund

Weitere Informationen

Die Lößnitzgrundbahn zählt zu den ältesten Schmal­spur­bahn­strecken Deutschlands. Täglich sind auf der 16,6 Kilometer langen Strecke von Radebeul Ost über Moritzburg nach Radeburg die nostalgischen Dampfzüge unterwegs.

Täglich startet die dampfende Schmalspurbahn in der Wein- und Karl-May-Stadt Radebeul (Radebeul Ost) auf ihre 16,6 Kilometer lange Tour. Wenn die Bahn den romantischen Lößnitzgrund hinter sich lässt, erklimmt sie ein paar Höhenmeter und schnauft durch die Moritzburger Teichlandschaft.

Unterwegs geht es über einen Damm mitten durch den Dippelsdorfer Teich. Kurz darauf erreicht die Bahn Moritzburg mit seinem barocken Jagdschloss.

In Moritzburg empfiehlt sich ein Abstecher ins Wildgehege, zum alten Leuchtturm und zum Fasanenschlösschen. Weiter dampft der „Lößnitzdackel“ über Cunnertswalde bis nach Radeburg. Hier wurde ein „Berliner Original“, der Zeichner Heinrich Zille, geboren, über den Sie im Heimatmuseum mehr erfahren können.

Fakten zur Lößnitzgrundbahn

Länge: 16,55 km
Stationen: 11
Spurweite: 750 mm
Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h
Bauwerke: 19 Brücken, 210 m langer Damm durch den Dippelsdorfer Teich
Betreiber: SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH

Titelbild Entdeckertag / Schnupperticket

VVO-Entdeckertag 2018

Der VVO-Entdeckertag findet auch nächstes Jahr traditionell am letzten Freitag in den Osterferien statt. Am 6. April 2018 laden wir Sie zu tollen Touren mit Zug, Bus, Straßenbahn und Fähre im gesamten VVO-Gebiet ein. Ein weiterer Bonus: Bei der Fahrt mit den Sonder­verkehrsmitteln fahren Sie am Entdeckertag noch günstiger.

Titelbild Schmalspurbahn-Festival auf der Lößnitzgrundbahn

Schmalspurbahn-Festival 2017

Feiern Sie mit uns am 16. und 17. September 2017 das Schmal­spur­bahn-Festival auf der Lößnitzgrundbahn.

An diesem Wochenende fahren neben den planmäßigen Dampfzügen besondere Züge aus verschiedenen Epochen und verbinden die Festivalstandorte miteinander.

Hinweis ausblenden

Schienenersatzverkehr auf der Lößnitzgrundbahn

Vom 1. bis 17. November 2017 ist die Strecke der Lößnitzgrundbahn aufgrund von Wartungsarbeiten gesperrt. Es wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) per Bus mit Sonderfahrplan eingerichtet.

Fahrpreise

Die Tickets für die Schmalspurbahnen werden für Einzel- und Gruppenfahrt in jeweils 5 Preisstufen angeboten. Diese erhalten Sie beim Zugbegleiter.

Die Preise ergeben sich jeweils aus der Preistabelle:

Fahrpreise gültig ab 1. November 2016

Tarifhinweis

Sie sind Inhaber einer Wochen-, Monats- oder Jahreskarte, in der die Tarifzone Radebeul (TZ 52) inbegriffen ist? Dann haben Sie freie Fahrt mit der Lößnitzgrundbahn.

Am Wochenende und an Feiertagen gilt die Mitnahmeregelung von Wochen-, Monats- oder Jahreskarten nicht.

Anreise

An- und Abreise mit Bus & Bahn

Die Lößnitzgrundbahn (Startbahnhof Radebeul Ost) ist vom Dresdner Hauptbahnhof mit der S-Bahn S 1 bzw. mit dem RE 50 bis Radebeul-Ost zu erreichen.

Vom Postplatz in Dresden reisen Sie mit der Straßenbahnlinie 4 bis zur Haltestelle „Landes­bühnen Sachsen“. Von da aus gehen Sie (ca. 3 Minuten) zur Haltestelle „Weißes Roß“ der Lößnitzgrundbahn.

Fahrradmitnahme

Die Fahrradmitnahme ist kein Problem, denn die Bahn verfügt über einen Gepäck- bzw. Fahrradwagen mit Platz für je 30 Räder.   

Barrierefreies Reisen

An den Bahnhöfen in Radebeul Ost und in Moritzburg helfen Lifte den Fahrgästen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität beim Ein- und Aussteigen in die Schmalspur­bahn. Dennoch wird um die Anmeldung der Fahrt gebeten. Bitte teilen Sie min. 1 Tag vor Ihrer Fahrt, die Start- und Zielhaltestelle sowie Ihren Abfahrtstag (Abfahrtszeit) unter folgendem Kontakt mit:

Logo der Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG)
Am Bahnhof 1
01468 Moritzburg

Tel.: 035207 / 89 29 - 0
Web: www.sdg-bahn.de

Sachsenträume – Entdecken und Genießen

Zu exklusiven Terminen erleben Sie unter dem Titel „Weingenuss auf schmaler Spur®“ Wein- und Eisenbahnromantik. Während der Fahrt im „Lößnitzdackel“ genießen Sie sächsische Weine und Anekdoten zum Weinbau in der Region.

Alle Angaben sind ohne Gewähr.