Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung von uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

  • S1-Pendler

    Hallo zusammen,

    völlig verantwortungslos betrachte ich die Aktion „Fahrscheinfreier Tag“! Wir haben Inzidenzen, welche unkontrolliert in die Höhe steigen. Und was macht der VVO? Der lockt ausgerechnet jetzt alle Menschen in die Verkehrsmittel, um kostenlos und dicht gedrängt durch die Gegend zu fahren. Und ich als Monatskarteninhaber hab das Nachsehen und muss mich mit in die Menschenmenge quetschen, weil ich kein Auto habe und auf den ÖPNV angewiesen bin.

    Ich war am 06.11.2021 um 10:50 Uhr mit der S1 von Dresden-Neustadt in Richtung Bad Schandau zur Arbeit unterwegs. Ab Dresden Hbf war die S-Bahn - noch mehr als sonst am Wochenende - bis unter die Decke vollgestopft mit Menschen, viele davon nicht einmal mit Maske! Die Leute standen in den Gängen und behinderten so das Ein- und Aussteigen.

    Das selbe Spiel zum Feierabend, S1 Richtung Meißen Triebischtal um 17:07 Uhr ab Pirna. Der Lokführer rief mehrere Male durch, dass die Leute doch bitte die Türen freihalten sollen, um pünktlich weiterfahren zu können. In Pirna hatte der Zug 6 Minuten Verspätung, beim Ausstieg in Dresden-Neustadt waren es 12 Minuten Verspätung, weil die Leute einfach nicht mit dem Ein- und Aussteigen fertig wurden!

    Wäre es nicht sinnvoller, mit dem Geld - statt mit solchen Aktionen für Neukunden zu werben - den Stammkunden etwas Gutes zu tun? Zum Beispiel um die S1 und S2 jeweils um einen Wagen zu verstärken? Ihre Stammkunden werden es Ihnen danken.

    VVO

    Hallo S1-Pendler, Ihre Reaktion auf die Aktion "Ticketfreier Tag" ist verständlich und auch nachvollziehbar. Die lange im Voraus mit dem Citymanagement Dresden geplante Aktion "Late Night Shopping" in Verbindung mit kostenloser Nutzung des ÖPNV sollte dem Einzelhandel in Dresden und anderen Orten im VVO zu Gute kommen und diesen "wiederbeleben". Somit sollten Händler vor Ort wieder mehr Umsätze generieren können und Fahrgäste (zurück-)gewonnen werden. Sicherlich kann man nun darüber diskutieren inwieweit der Zeitpunkt hätte anders gewählt werden können. Dennoch möchten wir auch noch einmal darauf hinweisen, dass mehrere wissenschaftliche Studien zu dem Ergebnis kommen sind, dass es kein erhöhtes Ansteckungsrisiko im öffentlichen Nahverkehr gibt (https://www.besserweiter.de/wissenschaftsticker-bus-und-bahn.html). Viele Grüße Jana Findeisen VVO-Team

  • Nicole

    Hallo lieber VVO,

    ich sitze gerade in der S1 - mit Fahrschein trotz „Fahrscheinfreiem Tag“, weil ich’s einfach übersehen habe. Na gut, ist nicht tragisch. Eine tolle Aktion - mit einem ganz großen ABER!

    Ist Ihnen auch bewusst, was für „Fahrgäste“ Sie sich da in die Verkehrsmittel geholt haben? Ein paar Sitzreihen hinter mir sitzt eine - freundlich formuliert - sich völlig daneben benehmende Gruppe scheinbar aus dem sozial schwachen Milieu, bestehend aus Eltern, denen die Erziehung ihrer mittlerweile fast erwachsenen Kinder all die Jahre am Allerwertesten vorbeigegangen sein muss. Ihrem Benehmen und den Gesprächen ist zu entnehmen, dass scheinbar normalerweise kein Geld übrig ist, um mit dem ÖPNV „sinnlos durch die Kante zu fahren“. Erschreckend, wenn man den Wortlaut - laut durch den Zug gegrölt, vermischt mit einem Bier-Rülpser - aufschnappt „Eh voll geil, Alter, heute können wir umsonst fahren. Letztens hat mich der dumme Kontrolleur noch abgezockt. Heute kann der dafür meine Asia-Box wegräumen, die lasse ich extra für diesen Wi….. stehen - der hat doch eh nichts zu tun!“

    Ich war entsetzt über dieses völlig herabwürdigende und respektlose Verhalten dieser „Fahrgäste“! Masken trugen sie auch nicht - Hauptsache das Bier in der Hand. Denken Sie ernsthaft, mit solch einer Aktion können sie auch dauerhaft Fahrgäste für den ÖPNV begeistern? Wenngleich dann auch noch so ein tolles Publikum in der S-Bahn sitzt? Da nehme ich doch lieber weiterhin mein Auto, da hab ich wenigstens meine Ruhe und muss mich nicht mit solchen Mitmenschen abgeben. Und wenn man hier im Gästebuch so die Einträge liest, dann greifen die Menschen solche Aktionen sofort ab. Aber wehe, am Tag danach fällt mal die S-Bahn aus - dann ist die Bahn sofort wieder ein Saftladen oder sonstewas…

    Es wäre schön, wenn die Menschen auch mal an solche guten Aktionen denken, bei denen sie ordentlich was gutmachen, bevor sie wieder nur über die böse Bahn schimpfen!

    Viele Grüße, Nicole

  • G.O.

    Guten Morgen.
    Was soll das heute wieder???
    Permanenter Ausfall der S-Bahnen S1 und S2(04.11.21 - morgens)!!!
    (...)
    Ich weiß dass der VVO da nicht direkt schuld ist - aber leider seid ihr nun mal der Blitzableiter.
    Mit nicht ganz so freundlichen Grüßen
    G.O.

    VVO

    Sehr geehrter Herr G.O, wir können Ihren Ärger gut verstehen und stehen wegen der Ausfälle mit der DB im engen Kontakt. Gern können Sie sich dazu auch direkt an die DB wenden. Hier bitten wir Sie um die Einhaltung der Netiquette und haben daher Ihren Beitrag entsprechend gekürzt. Viele Grüße Anja Baldamus VVO-Team

  • Klaus

    Die Coronazahlen schnellen nach oben, es wird mittlerweile sogar über 2G nachgedacht und der VVO bietet am Samstag einen fahrscheinfreien Tag an....

    Den hätte man sich aufheben sollen, wenn Corona irgendwann mal vorbei ist...

    Kopfschüttelnde Grüße

  • Anett Bögler

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ein dickes Lob an den jungen Zugbegleiter, welcher am 01.11.2011 den RE50 um 16:06 Uhr - Zitat seiner Begrüßungsansage - „von der sächsischen Landeshauptstadt Dresden zum Hauptbahnhof der Messestadt Leipzig“ betreute. Weil ein ICE ausgefallen ist, war der Zug völlig überfüllt - das wurde in der Ansage des Schaffners verständlich und nachvollziehbar kommuniziert. Obwohl im Zug dichtes Gedränge herrschte, versteckte er sich nicht in seinem Abteil, sondern sorgte im vollgestellten Fahrradabteil erstmal für Ordnung und war während der gesamten Zugfahrt präsent. Er nahm sich für jeden Fahrgast bei Bedarf Zeit, um zu alternativen Reiseverbindungen zu beraten.

    Meine Familie und ich fühlten uns im Zug sehr wohl - auch wenn er überfüllt war. Wir kamen pünktlich in Leipzig an. Für meine kleine Tochter war die Kinderfahrkarte, welche sie von dem freundlichen Zugbegleiter überreicht bekam, das absolut Highlight - sogar mit Stempel!

    Ich arbeite selber in der Dienstleistungsbranche und weiß, wie wertvoll Lob und Anerkennung ist. Bitte leiten sie das Lob auch an die Deutsche Bahn weiter.

    Mit freundlichen Grüßen

    Anett Bögler

    VVO

    Sehr geehrte Frau Bögler, wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns ihre Zufriedenheit - mit dem Service des am 01.11. diensthabenden Zugbegleiters im RE 16524 von Dresden nach Leipzig - mitzuteilen. Gern habe ich Ihre lobenden Worte an das Eisenbahnunternehmen weitergeleitet. Der Zugbegleiter wird informiert. Ich wünsche Ihnen weiterhin gute Fahrt mit den Zügen im VVO. Beste Grüße Anja Baldamus VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.