Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

  • AlexDRS

    Hallo,

    ich kann Kati nur zustimmen. Ich fahre täglich mit der DVB eine knappe Stunde. In dieser Zeit kann man locker 1.000 Euro an Bußgeldern wegen unzureichender Masken, unbedeckten Nasen oder gar keinen Masken einsammeln.

    Aber es bleibt alles beim alten, die Fahrgäste stecken sich lieber an und die DVB jammert lieber der Politik vor, dass sie mehr Geld benötigt. Regeln sind für andere da, und für deren Durchsetzung sind auch die anderen verantwortlich.

  • Marcus

    Liebes VVO-Team,

    ich bin gestern mit dem Bus der Linie 360 um 15.30 Uhr ab Ammonstraße in Dresden gefahren.
    Der Bus ist schon mit knapp 20 Minuten gestartet und vermutlich auch der Verspätung geschuldet, heillos überfüllt gewesen. Bis Dippoldiswalde standen die Leute wie die Heringe im Bus, bis zum Busfahrer, der sich auch öfters Platz machen musste, um seinen rechten Außenspiegel noch sehen zu können.

    Wäre es nicht vielleicht möglich, zu diesen besonders stark nachgefragten Zeiten einen Gelenkbus oder auch einen zweiten Bus als Verstärker fahren zu lassen?

    Gerade jetzt in diesen Zeiten sollten wir doch unser höchstes Gut so gut es geht schützen...

    Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis,
    mit freundlichen Grüßen

    Marcus

    VVO

    Hallo Marcus,

    folgende Antwort hat uns der Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge GmbH zu kommen lassen:

    "Wir bedauern, dass der Fahrgast Grund zur Beschwerde hat. Die Problematik wurde bereits behoben und auf diesem Dienst ein Großraumbus eingesetzt. Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten und danken dennoch für die Mitteilung, dadurch können wir daran arbeiten, im Sinne unserer Kunden besser zu werden."


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Kati

    Ich sitze mal wieder im HS Bus. Normale OP Masken, soweit das Auge reicht. Unter der Nase. Wohl nicht aufgepasst, was jetzt gilt: FFP2 Masken. Wenn wir uns nicht mal an die einfachsten Regeln halten, dann Gute Nacht, Deutschland.

  • Lukas

    Hallo,

    "Sendepause... ich gehe demnächst in den Ruhestand, mein Nachfolger wird bald eingearbeitet."

    Diesen Satz bekommt man seit geraumer Zeit zu lesen, wenn man in dem einen Ersatzzug des RE 50 sitzt, wo nur Wagen mit defekten Infomonitoren eingereiht sind. Dieses Phänomen existiert mindestens seit Sommer dieses Jahres und ich frage mich, ob es wirklich so lange dauert, die neuen "Nachfolger einzuarbeiten"? Des Weiteren wundert es mich, dass gleich fast alle Infomonitore auf einmal ausfallen. Es wäre schön, wenn bald wieder alle Infomonitore funktionieren würden.

    Was mich an den Dresdner Doppelstockwagen noch stört, ist, dass diese in den inneren Anzeigen nicht die Liniennummer anzeigen, sondern lediglich den Zielbahnhof, also nur "Dresden Hbf" anstatt "RE 50 Dresden Hbf". Ich fahre auch viel in Baden-Württemberg (Raum Ulm) mit der Bahn und die dort eingesetzten Doppelstockwagen zeigen sowohl außen als auch innen die Liniennummer und den Zielbahnhof an, also z. B. "RE 5 Lindau-Insel". Zudem weißt dort die automatische Ansage im Zug darauf hin, dass die Fahrgäste am Endbahnhof zügig aussteigen sollen, da der Zug nach kurzer Zeit wieder auf die Gegenleistung wechselt. Das sollte man bei der kurzen Wende des RE 50 in Leipzig Hbf vielleicht auch einführen, denn es gibt doch immer wieder Fahrgäste, vor allem Urlaubsreisende, die sich dort bei Aussteigen relativ viel Zeit lassen, da sie ja denken, dass der Zug dort endet und nicht unmittelbar wieder zurückfährt. Das führt nicht selten zu unschönen Situationen, in denen die Urlaubsreisenden von den täglichen Fahrgästen "angemault" werden. Ich denke, da würde ein kleiner Hinweis während der Verabschiedungsansage ähnlich wie in Baden-Württemberg schon helfen, diese Situationen zu reduzieren. Es muss ja auch nicht unbedingt so scharf klingen wie in Baden-Württemberg aber den Hinweis, dass der Zug direkt auf die Gegenleistung wechselt und daher nur einen kurzen Aufenthalt in Leipzig Hbf hat, könnte man in die automatischen Ansagen einpflegen.

    Viele Grüße

    VVO

    Hallo Lukas,

    wir haben Ihre Nachfrage zu den Infobildschirmen und den Hinweis zu einer möglichen Ansage zum zügigen Aussteigen an die DB regio weitergeleitet.

    Die DB Regio teilt Ihnen mit:
    "Die alten Bildschirme waren so häufig defekt und mussten repariert oder ersetzt werden, so dass wir nun neue Bildschirme beschaffen. Dafür mussten wir in eine europaweite Ausschreibung gehen und die neuen Geräte in das bestehende System technisch einbinden.
    Das hat aus verschiedenen Gründen länger gedauert als gedacht. Wir beginnen aber in diesen Tagen damit, die defekten Bildschirme nach und nach durch neue Bildschirme zu ersetzen. Tatsächlich haben wir die defekten Bildschirme in manchen Wagen gebündelt, damit wir andere Wagen haben, die vollständig intakte Bildschirme haben.
    Die Hinweise zu den Anzeigen und Ansagen nehmen wir gerne auf und werden es nach Prüfung bei nächster Gelegenheit umsetzen."


    Viele Grüße

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Christoph Büttrrich

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Gern bestätige ich den Beitrag von "S3-Nutzer",so weit er die Zuverlässigkeit des Busverkehres betrifft! Als einigermaßen regelmäßiger Mitfahrer auf "305" habe ich bislang weder den Ausfall einer Fahrt noch eine nennenswerte Verspätung miterlebt,das Letztere schon beinahe ein Wunder. Jedenfalls ein hoher Standart,wie er vermutlich nur durch Überstunden der Fahrer zu halten ist und für den ich "Dankeschön" sagen möchte!

    Herzliche Grüße......Chr. Büttrich

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.