Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

  • Philipp

    Hey,

    eure Kontaktformularseite funktioniert nicht, falls es euch noch nicht aufgefallen ist. Es geht um den folgenden Link:
    https://www.vvo-online.de/de/vvo/kontakt/kontakt.cshtml


    VVO

    Hallo Philipp,

    vielen Dank für den Hinweis. Wir bitten die ca. 15 minütige Störung zu entschuldigen, die durch ein Update verursacht wurde. Das Kontaktformular funktioniert nun wieder.


    Beste Grüße

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Oliver

    Hallo Frau Baldamus,

    Ihre Antwort auf den Eintrag von „S3-Nutzer“ ist leider inhaltlich falsch.

    Neu ist ab dem 13.12.2020, dass beim Sachsen-Ticket generell bis zu 3 Kinder von 6 bis 14 Jahre kostenfrei mitgenommen werden können, egal ob das Sachsen-Ticket für einen, zwei oder fünf Vollzahler/Personen gilt.

    Zitat aus der von Ihnen verlinkten DB-Homepage:

    „Können Kinder kostenfrei mitfahren?

    - Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie sind bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht zu berücksichtigen.
    - 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden, egal ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.“

    Viele Grüße

    Oliver

    VVO

    Sehr geehrter Herr Oliver,

    vielen Dank für den Hinweis. Wir berichtigen die Aussage umgehend.


    Eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • S3-Nutzer

    Zum Beitrag von Jana (15.12.2020)

    Hallo liebes VVO-Team,

    jetzt bin ich völlig verwirrt. Janas Problem ist doch, das sobald ein Kind das 15. LJ vollendet hat, ein weiteres und jüngeres Kind tariflich nicht mehr als Kind zählt. Oder verstehe ich das falsch? Auf dem von Ihnen angegebenen Link finde ich keine Aussage diesbezüglich. Die Infos im Link finde ich übersichtlich, nachvollziehbar und ausreichend. Also keine Veranlassung, die Tariffibel zu studieren. Liege ich hier falsch? Vielen Dank. Bleiben Sie gesund!

    VVO

    S3 Nutzer,

    ja, so ist es. Sobald ein Kind das 15. Lebensjahr vollendet hat, gilt es beim SachsenTicket als Vollzahler.

    Bis zum 12.12.2020 galt:
    Wenn eine Familie - bestehend aus den Eltern, einem 16-Jährigen und z. B. einer 9 -Jährigen das DB-Angebot nutzen möchten, so kauften die Eltern ein SachsenTicket für 2 Personen. Auf diesem fährt das 9-jährige Kind kostenfrei mit.
    Für den 16-Jährigen musste ein weiteres SachsenTicket für 1 Person erworben werden.
    Alternativ wäre der Kauf eines SachsenTickets für 3 Personen möglich gewesen zzgl. eines Fahrscheins für die zurückgelegte Strecke zum Kinderfahrpreis für die 9-Jährige.

    Jana hatte für Ihre Familie ein SachsenTicket für 3 Personen genutzt und war in der Annahme, dass mit diesem Ticket auch das jüngere Kind (6-14 Jahre) mitfahren durfte.
    Die kostenfreie Mitnahmemöglichkeit von max. 3 Kindern beschränkte sich jedoch nur auf SachsenTickets für max. 2 Erwachsene.
    Bei einem SachsenTicket für 3 Personen gab es diese Option nicht.

    Seit 13.12.2020 ist es so, dass beim SachsenTicket - egal ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird- kostenfrei bis zu 3 Kinder mitfahren dürfen – und es müssen nicht mehr zwingend die eigenen sein.

    Unter dem Link https://www.bahn.de/regional/view/regionen/sachsen/freizeit/sachsen_ticket.shtml?dbkanal_007=L01_S01_D001_KIN0014_lt-sachs_LZ01
    finden Sie im unteren Bereich bei "Fragen & Antworten zum Sachsen-Ticket" die Frage " Können Kinder kostenfrei mitfahren" ausführlich erklärt.


    Ich wünsche Ihnen einen schönen 4. Advent.


    Viele Grüße

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Jana

    Bitte weisen Sie beim Sachsenticket (Tipps für Familien) unbedingt darauf hin, dass man nur seine unter 15-jährigen Kinder auf dem Ticket kostenlos mitnehmen darf, wenn man ausschließlich in Familie mit den eigenen Kindern unterwegs ist.
    Sobald ein eigenes Kind ab 15 Jahren mitfährt, gilt das nicht mehr und auch die Kinder unter 15(!) gelten dann als Mitfahrer. Das ist nämlich die große Lachnummer! Wer liest schon das Kleingedruckte ab Seite xxx
    Wir hatten netterweise eine einsichtige Zugbegleiterin, die uns verstanden und keine 60 Euro Strafe abgezogen hat! Danke nochmals dafür!!!
    Unser eines Kind ist schon 16, somit gilt für das kleinere Kind, dass es eben AUCH NICHT mehr kostenlos auf dem Sachsenticket mitfahren kann. Somit hätten wir ein Sachsenticket für 4 Personen kaufen müssen, obwohl ausschließlich unsere eignenen Kinder mitgefahren sind. Nur leider eins eben schon älter als 15! Wir hatten eins für 3 Personen: uns und das ältere Kind, das jüngere haben wir als Mitfahrer eingetragen: FALSCH!!!
    Warum das so ist, konnte uns leider niemand beantworten. Somit werden wir uns die nächste längere fahrt in Familie gründlich überlegen, da so ein Leihwagen dann je nach Strecke doch günstiger ist. Schade!

    VVO

    Hallo Jana,

    auf unserer Internetseite zum DB-Angebot SachsenTicket informieren wir bereits umfänglich bei "Tipp für Familien" über die Mitnahmemöglichkeit eigener Kinder - mit Angabe des Alters:

    "Das Sachsen-Ticket ist auch ein besonders preisgünstiges Ticket für Familien, denn mit dem Sachsen-Ticket für eine oder zwei Personen können Sie beliebig viele eigene Kinder oder Enkel unter 15 Jahren kostenlos mitnehmen.

    Hinweis:
    Zum 13. Dezember haben sich der Preis und auch die Regelung zur Kindermitnahme geändert: Die unentgeltliche Kindermitnahme ist nun auf max. 3 Kinder im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahren begrenzt. Sofern mehr als 3 Kinder mitgenommen werden, werden diese als Vollzahler gezählt. Kinder unter 6 Jahre benötigen generell keinen Fahrausweis.

    Weitere Informationen zu den Tarifbestimmungen der Tickets finden Sie unter:

    https://www.bahn.de/regional/view/regionen/sachsen/freizeit/sachsen_ticket.shtml?dbkanal_007=L01_S01_D001_KIN0014_lt-sachs_LZ01

    Bei Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel gilt deutschlandweit oft die Altersgrenze für den Kinderfahrpreis "bis 14 Jahre bzw. bis zum 15. Geburtstag". Es ist also immer empfehlenswert die Tarifbestimmungen genau durchzulesen.
    Gern helfen Ihnen die Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG auch vorab telefonisch bei der Ticketwahl. Auch unsere Mitarbeiter der VVO-Info-Hotline unterstützen Sie bei Fragen zum Tarif.


    Eine schöne gemütliche Adventszeit wünscht Ihnen

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Matthias

    Hallo VVO,

    ich finde es gut, dass Sie in Ihrer Antwort auf den Eintrag von „DerMüglitztaler“ die Zugbegleiter in Schutz nehmen. Richtig, sie machen nur ihren Job und ich finde es gut, wenn die Schaffner Fahrgäste ohne Mundschutz darauf ansprechen. Und ich finde, jeder sollte Respekt gegenüber den Zugbegleitern haben und solidarisch handeln - gerade in der jetzigen Zeit ist dieser Job sicherlich nicht einfach. Denn wenn sie krank werden und auch noch Lokführer anstecken sollten, dann fällt der Zug ganz aus. Dann kommt „DerMüglitztaler“ nicht von A nach B.

    Anmerkung an „DerMüglitztaler“: Wenn Sie die „Maulkorbpflicht“ im Zug nicht akzeptieren, dann steigen Sie doch gar nicht erst ein. Steht doch draußen an der Tür groß dran: „Mitfahrt nur mit Mund- und Nasebedeckung“

    Mit freundlichen Grüßen

    Matthias

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.