Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

  • Uhle

    OH MANN..
    Es schleift mal wieder an allen Ecken...

    Heute Start Weinböhla, 7.16 Uhr
    RB 31

    erst 5 Minuten Verspätung
    Dann 10 Minuten Verspätung

    1. Grund:
    Vorausgehende Fahrt

    2. Grund:
    Plötzlich Reparatur an der Weiche

    Gegen 7.22 Uhr kam der RE 50
    Proppevoll und das WC defekt
    Urin lief stinkend durchs Abteil!

    Leute - hier ist eindeutig die Grenze erreicht!

    Wenn das WC defekt ist....dann kann eben das Abteil/Wagon nicht genutzt werden.

    Rückfahrt 14.51 Uhr von DD Hbf nach Weinböhla
    RE 18
    Wieder Proppevoll
    Fahrräder hatten Null Chance

    Letzte und diese Woche waren wieder perfekt!
    7.16 Uhr locker 4x Verspätung gehabt

    VVO

    Guten Tag,
    bitte entschuldigen Sie die entstandenen Unannehmlichkeiten.

    Wir wissen, dass die Belastungsgrenze für Fahrgäste im ÖPNV an manchen Stellen bereits erreicht oder gar überschritten ist. Aktuell können wir Ihnen und den Fahrgästen keine sofortige Verbesserung der Situation versprechen. Versprechen können wir jedoch, dass die Eisenbahnverkehrsunternehmen alles dafür tun, möglichst schnell und langfristig wieder einen stabilen und verlässlichen Verkehr anbieten zu können. Denn ohne Verlässlichkeit, ist die Nutzung des ÖPNV nicht attraktiv bis unmöglich.

    DB Regio Südost teilte uns auf Ihre Beschwerde bezüglich der defekten Toitlette hin folgendes mit:

    "Im Regelfall ist jeder Zug oder Triebwagen bei der Bereitstellung mit zumindest einer Toilette ausgestattet. Trotz regelmäßiger Wartung lassen sich aber gelegentliche Schäden an den sanitären Einrichtungen unserer Fahrzeuge nicht vollständig ausschließen. Wobei die Defekte, Sie können es sich vorstellen, mitunter auch durch mutwillige Fehlhandlungen unserer "Fahrgäste", wie Flaschen-, Windel- oder Handtücherentsorgung, verursacht werden.

    Gleichwohl wir keine funktionierenden Toilettenanlagen garantieren können, da sonst zwangsläufig der Ausfall des Zuges die Folge wäre."


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Evelin Hipke-Schulz

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin wirklich treue Bahnkundin und kombiniere meinen Arbeitsweg mit der S-Bahn sowie dem Fahrrad. Ich möchte auch andere von den Vorzügen und der Sinnhaftigkeit überzeugen. Momentan erwäge ich allerdings selbst den Umstieg aufs Auto. Gerade fallen wieder zwei Züge im Nachmittagsverkehr aus, so wie häufig in den letzten Wochen. Es wird wieder schwer werden, in dem überfüllten Fahrradabteil einen Platz zu finden. Dort werden wieder viele andere Fahrgäste, im Sommer auch verstärkt Ausflügler aus der Sächsischen Schweiz, sitzen. Sie nehmen das superkleine Schild, das auf den Vorrang von Rädern, Kinderwagen, Rollstühlen und Gepäck verweist, gar nicht wahr. Aber vielleicht sind wir Radfahrer auch gar nicht gewollt? Das würde dann ebenfalls für einen Umstieg aufs Auto sprechen. Die Kopplung des Jobtickets mit der Fahrradmitnahme verspricht eigentlich etwas anderes. Ich weiß, auch die Bahnmitarbeiter geben täglich ihr Bestes. Die Probleme müssen wo anders gelöst werden. Ich bin mir nicht sicher, wie lange ich noch Geduld habe, darauf zu warten. Mit freundlichen Grüßen, eine bisher noch treue Kundin!

    VVO

    Hallo Frau Hipke-Schulz,

    wir können Ihre Situation und die der anderen Fahrgäste/Pendler verstehen.

    Wir haben bei der Deutschen Bahn wie auch bei anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) im Gültigkeitszeitraum des 9-Euro-Tickets für zahlreiche Züge eine Erhöhung der Sitzplatzkapazität angefragt und hierfür auch konkrete Vorschläge gemacht.

    Leider konnten bei Weitem nicht alle von uns gewünschten Kapazitätserhöhungen umgesetzt werden, was sowohl an den Fahrzeug- als auch Personalbedarfen liegt. Gleichwohl sind die Eisenbahnverkehrsunternehmen frei, Kapazitätserhöhungen mit eigenen Konzepten umzusetzen.

    Bezüglich der Fahrradmitnahme können wir Sie aber nur um Verständnis bitten - aufgrund der erhöhten Nachfrage kann dies leider nicht garantiert werden.
    Wir versichern Ihnen, was wir leisten konnten, haben wir gemeinsam mit den EVU auch auf die Schiene gebracht.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Janett

    Hallo,
    Ich nutze jeden Tag öffentliche Verkehrsmittel, um auf Arbeit zu kommen. Da wäre es hilfreich, wenn Verzögerungen bzw Ausfälle rechtzeitig da stehen würden. Habe allein diese Woche so viele Probleme gehabt, weil die Routen,so wie sie mir von der vvo im Internet vorgeschlagen wurden, nicht möglich waren.
    Mir ist natürlich klar, dass nich alles sofort da stehen kann weil manches plötzlich und spontan passiert, aber Änderungen durch eine Baustelle, welche schon knapp ne Woche existiert, könnte man ruhig erwähnen...

    VVO

    Hallo Janett,

    wir können Ihren Ärger gut verstehen. Unser Anspruch ist es ebenfalls, rechtzeitig über Ausfälle und Fahrplanänderungen zu informieren.
    Bei den Ausfall- und Änderungsinformationen sind jedoch auf die Mitwirkung unserer Verkehrsunternehmen angewiesen.

    Wir möchten Sie daher bitten, uns per E-Mail an service@vvo-online.de mitzuteilen, welche Informationen Sie konkret vermisst haben, damit wir die Zuständigkeiten prüfen und ggf. vorhandene Probleme klären können.


    Freundlich grüßt

    Dirk Geppert
    VVO-Team

  • Y.Bitterkleit

    Guten Morgen,
    Bahn fahren ist mittlerweile zum Krampf geworden auch unabhängig vom 9 Euro Ticket, war auch vorher schon.
    Ständig fallen Züge aus, man kann nichts planen. Es vergeht kein Tag mehr an dem mein Mann oder ich (unabhängige Zeiten) vor der Anzeige stehen und lesen: fällt aus
    Es nervt nur noch, für Personalausfälle können die Reisenden nichts, dass haben wir auch auf Arbeit und es muss trotzdem funktionieren.
    Wir zahlen schließlich dafür und das nicht grade wenig

    VVO

    Sehr geehrte Frau Bitterkleit,

    Ihren Unmut bezüglich der in den vergangenen Wochen leider häufiger vorkommenden Zugausfälle auf verschiedenen Strecken bzw. Teilstrecken können wir sehr gut nachvollziehen. Der VVO als Auftraggeber der Zugleistungen bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen ist mit diesen in engem Austausch, um die Ursachen für die die Zugausfälle zum großen Teil verursachsenden Personalengpässe zu ergründen.

    Leider macht die sämtliche Branchen und gesellschaftliche Strukturen betreffende Personalnot auch vor dem ÖPNV nicht halt.
    Aktuell können wir Ihnen und den Fahrgästen keine sofortige Verbesserung der Situation versprechen.
    Versprechen können wir jedoch, dass die Eisenbahnverkehrsunternehmen alles dafür tun, möglichst schnell und langfristig wieder einen stabilen und verlässlichen Verkehr anbieten zu können. Denn ohne Verlässlichkeit, und da sind wir ganz bei Ihnen, ist die Nutzung des ÖPNV nicht attraktiv bis unmöglich.


    Beste Grüße

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Frank Dampf

    Guten Tag,
    ich möchte mal allgemein dem Bahnpersonal, welches hier im Dresdner Raum unterwegs ist, meinen Dank und Respekt für die geleistete Arbeit aussprechen. Gerade auch im Hinblick auf die schon jetzt anstrengende "9 €uroticket-Zeit", die es nicht leichter macht. Das gebetsmühlenartige hinweisen auf die noch bestehende Maskenpflicht, auf das zügige Ein- und Aussteigen, das Entschuldigen der defekten Klimageräte. ... Viele Probleme werden aber von den Reisewilligen selbst verursacht, wenn sich z.B. noch auf die Klappsitze gesetzt werden muss, obwohl man hinter sich 2 Fahrradfahrer einsteigen sieht....§ 1 Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme....einfach mal drann denken, dann könnte es oft entspannter und pünktlicher zugehen. Fahrt Frei Frank

    VVO

    Sehr geehrter Herr Dampf,

    vielen Dank für Ihre lobenden Worte. Ich leite diese gern an die betreffenden Eisenbahnunternehmen weiter.
    Wir stimmen Ihnen zu, dass bei Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel gegenseitige Rücksichtsnahme viele Situationen erleichtern würde.


    Allzeit gute Fahrt wünscht Ihnen

    Anja Baldamus
    VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.