Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

  • S3-Nutzer

    Hallo,

    Heute haben wir einen Ausflug zum Fest nach Sebnitz unternommen. Mit dem Bus 261 nach Sebnitz ( Hinfahrt mit dem Stadtbus F ab Zöllmener Straße und RB 30 bis Dresden) und zurück mit dem Zug über Neustadt und Pirna, Straßenbahn 7 und Bus F. Für 20,00€ perfekt. Und ein schönes Fest in Sebnitz. Wir freuen uns schon auf das Schmalspurfestival nächstes Wochenende. VG an das ganze Team

    VVO

    Hallo S3-Nutzer,

    ich richte Ihre Grüße gern aus.

    Wir freuen uns wenn Sie kommendes Wochenende das Schmalspurbahn-Festival (https://www.vvo-online.de/de/aktuelles/news/Schmalspurbahn-Festival-Weisseritztalbahn-2944.cshtml) besuchen kommen.

    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Nico Steinle

    Der Zug der Linie RE50, planmäßige Abfahrt 17:24 ab Dresden-Neustadt in Richtung Leipzig, war am 05.07.19 nur mit drei Wagen unterwegs. Folglich konnten in Dresden-Neustadt und in Coswig nicht alle Reisewilligen mitgenommen werden.
    DB Regio Südost geht hier sehr hart mit Ihren Kunden um. Die Wartezeit auf den nächsten Zug beträgt immerhin 60 Minuten.
    Vom Kundenbetreuer im Nahverkehr war nichts zu verspüren. Das ordnende Eingreifen eines mit Hausrecht ausgestatteten Mitarbeiters im Bereich Behindertentoilette / Multifunktionsabteil hätte einigen auf den Bahnsteig zurückgelassenen Reisenden doch noch eine Chance zur Mitfahrt geben können.
    Der Lokführer hatte es versäumt, angesichts der ihm bekannten Lage, die vorbereitete Ansage mit der Aufforderung, weiter in Richtung Wagenmitte zu gehen, auszusenden.
    Die Erfahrung zeigt, dass es tagsüber nicht möglich ist, mit einem aus nur 3 Wagen bestehenden Saxonia-Express den Verkehrsvertrag zu erfüllen. Trotzdem wird es immer wieder versucht, wie dieses Beispiel zeigt.
    Gibt es dazu eigentlich eine (statistische) Auswertung der im Zug eingebauten Personenzählanlage?
    Immerhin ist es an einem Freitagnachmittag schon vorgekommen, dass auch ein 5-Wagen-Zug überfüllt war. Die Toilettenbenutzung wäre in diesem Zug nur möglich gewesen, wenn man einen Kinderwagen, 2 Fahrräder und mehrere auf der Heizung sitzende Schulkinder überstiegen hätte. Man mag gar nicht daran denken, was passieren würde, wenn in einem solchen Fall eine notfallbedingte schnelle Evakuierung erforderlich würde.
    DB Regio hat für den Fall, dass ein Zug wegen zu geringer Wartung vorzeitig ausfällt, in Dresden Hbf einen Ersatzzug bereitgestellt.
    Warum wurde dieser hier nicht eingesetzt?

    VVO

    Hallo Herr Steinle,

    es tut mir leid, dass Sie nicht wie gewohnt reisen konnten. Der von Ihnen angesprochene Zug RE 16526 (17:24 Uhr ab Dresden-Neustadt) wird an Freitagen aber regulär mit einem Fünfteiler bedient. An dem besagten Tag kam leider nur ein Dreiteiler zum Einsatz - Grund dafür war eine Fahrzeugstörung. Alle weiteren Fahrzeuge der Baureihe 442 waren bereits im Einsatz und konnten daher den Zug nicht verstärken.

    Die Daten der automatischen Fahrgastzählung zeigen, dass die dort vorhandene Sitzplatzanzahl nur sehr selten (wenn 3+5 zum Einsatz kommt) überschritten wird. Wie aus Ihrer Erläuterung aber auch deutlich wird, fehlt jedoch häufig das ordnende Eingreifen eines Kundenbetreuers. Ihre Mitteilung nehmen wir daher zum Anlass, bei DB Regio erneut an die Präsenz der Kundenbetreuer, insbesondere bei starker Nachfrage der Fahrt, zu appelieren.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • FS-Auswanderer

    Schönen Guten Abend,

    ich bin soweit recht zufrieden mit dem VVO. zumindest solange man in Dresden wohnt. Da ich die Stadt verlasse und in den umliegenden Kreis ziehe, graut es mich ehrlich gesagt weiter mit der Bahn zu fahren. Trotz Umzug muß ich täglich nach Dresden und zwar zur Arbeit. Demnach muss ich dann auch noch auf die unzuverlässige SBS zurück greifen muss. Wieso kommt man aktuell nachts nicht von Dresden und umliegenden Städte? Es ist sehr schade, dass darauf geachtet werden muss, rechtzeitig zur SBS zu kommen. Laut Auskunft habe ich die Möglichkeit 21:45 oder 2 Stunden später (ab Dresden-Neustadt) zu fahren. Danach ist erst lange Schluss. Das bedeutet das Dresden unattraktiv wird und somit nicht mal an der Elbe den Abend ausklingen lassen kann oder in einer Bar einen gemütlichen Cocktail trinken. Möchte ich weiter flexibel bleiben, werde ich dank dem VVO wohl wieder auf das Auto umsteigen müssen. Ich finde das in der heutigen Zeit nicht tragbar. In gewisser Art und weise denke ich schon an die Umwelt aber ihr verhindert das. Der Verkehr nimmt immer mehr zu und ihr tut nichts dafür. Warum fahren denn wieder so viele mit dem Auto? Na weil die Anbindung nach außen hin einfach zu schlecht ist. Dazu gehört auch die S-Bahn etc. Tut endlich was um: 1. Die Umwelt zu entlasten und 2. die Verbindungen attraktiver zu gestallten. Die S-Bahn und SBS könnten nachts im Stundentakt fahren und die SBS sollte tagsüber, bzw. morgens und abends im halbstündlichen Takt fahren. Wie sieht es aus? Passiert was der Umwelt zu liebe oder sollen noch mehr Autos die Straßen vollstopfen und die Luft verpesten?

    Bitte gebt mal ein ordentliches Statement dazu ab!

    VVO

    Hallo FS-Auswanderer,

    Sie haben selbstverständlich recht, dass gerade in der heutigen Zeit, die geprägt ist von der Diskussion um den Klimawandel, der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ein unverzichtbarer Bestandteil der Mobilitäts- und Alltagskultur sein sollte, denn Lebensqualität ist auch unmittelbar mit einem attraktiven und leistungsfähigen ÖPNV verbunden.

    Nur wenn der ÖPNV von den Menschen als eine echte Alternative zum Auto wahrgenommen wird, kann er die Position als umweltverträglicher Verkehrsträger für die Zukunft sichern. Wir als Verbund setzen uns daher für die Weiterentwicklung des Bahn- und Busangebotes in Dresden und im gesamten Verbundgebiet ein - so wurde unter anderem der S-Bahn-Takt zwischen Pirna, Dresden und Meißen verdichtet, das Angebot nach Kamenz und Königsbrück ausgebaut, und das Angebot im innerstädtischen Angebot der DVB AG wurde weiter verbessert. Desweiteren beschloss die Verbandsversammlung im Juni die Ko-Finanzierung der Planungen zur Modernisierung der Bahnstrecke Dresden – Königsbrück. Der VVO beteiligt sich mit 2,2 Millionen Euro an den Planungskosten und der Modernisierung der Bahnstationen.

    Zudem hat die Verbandsversammlung beschlossen, das Angebot zwischen Dresden und Kamenz montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit zu verdoppeln, wenn eine finanzielle Unterstützung durch den Freistaat Sachsen möglich ist.

    Zusätzlich haben wir gemeinsam mit den Landkreisen und Unternehmen mit der Einführung der PlusBus-Netzes im letzten Jahr ein zuverlässiges Angebot geschaffen. Eine einheitliche Linienführung und einprägsame Abfahrtszeiten machen es einfacher, den Bus zu nutzen. Zudem bieten die Linien kurze Übergangszeiten zu Zügen und anderen wichtigen Busverbindungen.

    Ein weiterer Ausbau des Angebotes ist einerseits von der Finanzlage der Landkreise und Städte abhängig, die für den straßengebundenen Personennahverkehr (Besteller der Busleistungen) zuständig sind, andererseits natürlich auch von der Personallage. Bereits heute suchen die Unternehmen unter anderem Fahrer, um das aktuelle Angebot abdecken zu können.

    Hintergründe zur Finanzierung des ÖPNV können Sie in unserem Blog unter
    - https://blog.vvo-online.de/von-verantwortung-und-dem-lieben-geld/ nachlesen.
    Informationen zum Budget des VVO und zu aktuellen Projekten finden Sie unter anderem im aktuellen Verbundbericht unter
    - https://www.vvo-online.de/de/vvo/presse/publikationen-667.cshtml.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Steffen Holzmüller

    Es wäre wünschenswert wenn an den Eingängen zu den S-bahnhöfen eine elekronische Anzeige hängt wenn die S bahn abfährt bzw oben wenn man runter geht wann die Tram oder Bus abfährt.Vorallen in Strehlen als Beispiel hätte man dies mit neu machen können mit der Eröffnung der neuen Strassenbahntrasse.

    VVO

    Hallo Herr Holzmüller,

    am Bahnhof Strehlen ist geplant, im Abgang vom Bahnsteig eine Infotafel anzubringen, die die aktuellen Abfahrten von Bus und Straßenbahn anzeigt.

    Am Eingang zum Bahnhof wird eine Anzeige angebracht, die die aktuellen Zugabfahrten anzeigt. Sie sind jeweils mit Anzeigen an der Haltestelle bzw. mit denen auf dem Bahnsteig gekoppelt, so dass die selben Informationen angezeigt werden.

    Für die übrigen S-Bahnhöfe ist ähnliches geplant.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

  • Ronny

    Hallo VVO-Team,

    aufgrund von technischen Problemen mit der veralteten Lok BR143 kommt es auf der S2 täglich zu Ausfällen. Von einem verlässlichen Betrieb kann keine Rede sein. Wann werden diese Missstände von Ihrem Partner DB Regio endlich abgestellt?

    Der nächste große Partner, die Dresdner Verkehrsbetriebe, eifern ihren Kollegen aus Leipzig immer mehr nach, indem Kurse von Bahnen und Busse durch Fahrermangel und/oder Fahrzeugdefekte ausfallen. Wie werden diese Ausfälle sanktioniert?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Auskünfte.

    Grüße

    Ronny

    VVO

    Hallo Ronny,

    leider kam es im zurückliegenden Zeitraum zu einem erhöhten Störgeschehen bei den Loks der Baureihe (BR) 143, die auf
    der Linie S2 zwischen Pirna und Dresden Flughafen eingesetzt wird. Teilweise waren es Defekte, die sich nicht kurzfristig beheben ließen und eine längere Reparaturzeit in Anspruch nahmen. Bedauerlicherweise können auf dieser Linie die Triebfahrzeuge der BR 143 nicht ausgetauscht werden, da hierfür eine besondere Ausstattung wie Notbremsüberbrückung und Brandmeldeanlage für den Tunnelabschnitt Dresden Flughafen erforderlich ist.

    Durch den alternativen Einsatz von Elektrotriebwagen der Baureihe 442 wird versucht Ausfälle zu kompensieren. Weiterhin werden Instandsetzungen in andere Werkstätten (z.B. nach Halle/S.) verlagert, um die Reparaturen zu beschleunigen.
    Nach Aussage von DB Regio werden noch dieses Jahr die ersten Loks der BR 146.2 erwartet, die dann ab Dezember mit 3 Triebfahrzeugen zuerst auf der Linie S1 zu Einsatz kommen.

    Anfang 2020 werden dann 3 weitere Triebfahrzeuge dieser Baureihe eingesetzt, die dann auch auf der Linie S2 zwischen Pirna und Dresden Flughafen zum Einsatz kommen und damit die Baureihe 143 zumindest teilweise ersetzen.

    Für Ausfälle bei der DVB AG in den letzten Wochen sorgte vor allem die Sommerhitze. Wie bereits in der Presse veröffentlicht fielen allein 125 Fahrten von Bussen und Bahnen aus, u.A. weil die Technik aufgrund der großen Hitze streikte. Weitere detaillierte Hintergründe dazu erhalten Sie auch bei den Mitarbeitern der DVB AG (0351-8571011).


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.