Lob & Kritik

Hier erfahren Sie, wie Andere über den VVO oder dessen Website denken, was kritikwürdig und was positiv ist, was verbessert und was beibehalten werden kann.

Für spezielle Fragen zu Tarifen, Tickets etc. verwenden Sie bitte das Kontakt­formular:

Um die Veröffentlichung von Einträgen unter „Lob & Kritik“ zu vermeiden, die gegen geltendes Recht verstoßen, bitten wir um Verständnis, dass alle Einträge vor Ihrer Veröffentlichung vom uns geprüft und explizit freigeschaltet werden. Natürlich werden negative Meinungen genauso veröffentlicht wie positive. Enthält Ihr Beitrag Fragen oder Aussagen die durch den VVO kommentiert werden, erfolgt die Freischaltung innerhalb von 10 Werktagen. Mit der Nutzung von Lob & Kritik erkennen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz sowie die Nutzungsbedingungen gemäß Impressum an.

Netiquette

Ihre Beiträge, Fragen und Diskussionen sind der Grundpfeiler bei „Lob & Kritik“ Besonders konstruktive Kritik heißen wir ausdrücklich willkommen. Uns liegt viel an einem fairen und offenen Dialog.

Der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachbeiträge sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte nicht freizuschalten.

Neuen Beitrag erstellen

  • Eric Schüssler

    Hallo,

    in letzter Zeit häufen sich die Verspätungen auf der RB33. Heute, am 21.12. kam gerade 21:25 in Weixdorf der Zug nach Königsbrück mit 20 Minuten Verspätung. Das hat natürlich zur Folge, dass der Gegenzug nach Dresden auf Grund der eingleisigen Strecke auch Verspätung bekommt. Somit verpasst man Dresden-Neustadt 21:50 die S1 nach Bad Schandau. Es ist noch gar nicht lange her vielleicht 1 oder 2 Wochen. Ds hatte die RB33 aucv Verspätung und kam 21:51 in Dresden-Neustadt an. Und obwohl der VVO mit Pünktlichkeitsgarantie ab 21:00 wirbt, wartet die S1 nicht. Es wäre wünschenswert, wenn man mal nach einem langen Arbeltstag pünktlich zu hause ankommen könnte.

    VVO

    Hallo Herr Schüssler,

    ich habe Ihre Beschwerde an die MRB zur Klärung weitergeleitet. Die MRB prüft Ihr Anliegen bzgl. der VVO-Pünktlichkeits -bzw. Anschlussgarantie für den 21.12.2020.

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie zukünftig immer pünktlich Zuhause ankommen.


    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Jana

    Nochmal zu meinem Problem mit dem Sachsenticket und der nachfrage von S3-Nutzer, danke übrigens dafür!
    Dann ist es wirklich ENDLICH so, dass dies nun geäbdert wurde und wir doch tatsächlich das jüngere Kind - auch bei älterem Kind als Mitfahrer 3 auf dem Ticket - kostenlos mitnehmen können??
    Halleluja, es geschehen noch Zeichen und Wunder!!!!
    Es ist ja so, dass die Mehrheit der Zugbegleiter unser Problem nicht "gesehen" hat und meinte, das würde klar dort setehn. war für uns aber nicht klar!
    Aber das heißt nun, dass wir ab sofort doch mit 2 Kindern ein Sachsenticket für 3 kaufen könne und das Jüngere mitfahren kann, obwohl es 3 Zähler sind? Das habe ich aus Ihrer Antwort so nicht entnommen?

    Herzliche Grüße
    Jana

    VVO

    Hallo Jana,

    genau so ist es: Sie kaufen ein SachsenTicket für 3 Personen - für Sie, Ihren Mann und Ihren 16- jährigen Sohn. Das jüngere Kind (6-14 Jahre) darf seit 13.12.2020 kostenfrei auf diesem Ticket mitfahren.


    Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachtsfesttage.

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Martin

    Schlechte Fahrgastinformation bei der MRB

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    heute um 12:42 Uhr wollte ich von Pulsnitz Süd nach Dresden fahren. Auf die MRB habe ich vergeblich gewartet. Keinerlei Information am Bahnsteig, weder akustisch noch per Laufschrift. Durch den Anzeiger am Bahnsteig lief nur der Corona-Text und die Uhrzeit. Auch auf der MRB-Internetseite war bei den Verkehrsinfos nichts zu finden, der DB Navigator meldete auch keine Verspätung.

    Nachdem bereits der nächste Zug nach Kamenz durchfuhr, kam mit 35 Minuten Verspätung dann gegen 13:17 Uhr doch noch die RB34 nach Dresden.

    Hier muss die MRB unbedingt nachbessern! Viel zu oft klappt das nicht mit einer ordentlichen Fahrgastinformation! Das funktioniert bei der S-Bahn besser - ich freue mich schon drauf, wenn die Deutsche Bahn endlich wieder die Strecken bedient!

    Trotz alledem einen schönen 4. Advent!

    VVO

    Hallo Martin,

    wir haben die Mitteldeutsche RegioBahn (MRB) um Klärung gebeten.
    Die MRB teilt Ihnen Folgendes mit:
    "Laut Rückmeldung aus unserer Leitzentrale wurde die Verspätung durch die Betriebsleitzentrale Dresden korrekt über das Rechnergestützte Bertriebsleitsystem bekannt gegeben. Warum die Mitteilungen an den Bahnsteigen nicht erfolgte, können wir leider nicht nachvollziehen.
    Zu Recht erwarten Sie als Fahrgast in so einer Situation aussagekräftige Informationen.
    Sollten diese nicht oder nur unzureichend erfolgt sein, so ist das natürlich nicht in Ordnung.
    Wir nehmen Ihren Hinweis auf und besprechen das mit der Deutschen Bahn AG, deren Geschäftsbereich "Station & Service" die Durchsagen und Anzeigen an den Bahnsteigen ausführt. Gemeinsam arbeiten wir an einer nachhaltigen Verbesserung der Fahrgastinformationen."

    Wir wünschen Ihnen einen guten Start in ein gesundes neues Jahr 2021.

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Babs

    Guten Abend,

    seit vielen Wochen gibt es auf der Strecke RB71 (Pirna-Sebnitz) Schienenersatzverkehr, dass ist an sich schon unschön, da hier erschwerend weder eine ausreichende Bekanntmachung auf den Bahnsteigen in Dürrröhrsdorf vorhanden ist (bzw. ist eine Anzeigetafel mit Laufschrift vorhanden, diese aber nur bereits bekannte Infos zur Maskenpflicht zeigt, nicht aber zum Zugausfall bzw. dem möglicherweise zum Einsatz kommenden SEV).
    Nun benutze ich die Verbindung hauptsächlich am Abend, zumal mittlerweile die Temperaturen gegen 0 Grad gehen und man schon gern wüsste ob da nun noch was kommt oder nicht..denn ein Auto habe ich nicht und kann also auch nicht schnell heim gehen und auf das Auto umsteigen.
    Nun verhält es sich noch dazu so, dass ich oft durch ein Zusammenspiel aus verschiedenen SEV´s auf einen Anschluss angewiesen bin... mir wurde hier oft sehr freundlich weiter geholfen, allerdings wurde heute eine blonde älteren Dame dermaßen ausfallend, nur weil ich mir getraut habe nachzufragen, ob ich meinen Anschluss bekomme wenn ich ihren Bus nehme. Sie meinte daraufhin, sie wären auf der Straße unterwegs und könne das deshalb doch nicht sagen, wenn ich Glück hätte ja... zur Erklärung die nächste Verbindung kommt 60 Minuten!! später. Das ist wohl nicht ihr Problem... aber scheinbar meins dafür Geld zu zahlen.... Wen soll ich denn bitte sonst fragen???
    Man fühlt sich wie eine lästige Plage die ungeliebte Fragen stellt. das ist doch euer Business.. ich hoffe nur es wird mit dem Übergang an die Deutsche Bahn besser. Es ist wirklich kein Wunder, dass der Zug immer seltener benutzt wird.. kein Zug und kein Service.. Macht das besser!!

    VVO

    Hallo Babs,

    ich verstehe Ihren Unmut über die Situation. Wir werden die mangelnde Information an den Bahnsteigen zum Einsatz des SEV nochmal mit den zuständigen Stellen besprechen.

    Es freut uns, dass Ihnen oft freundlich weitergeholfen wurde. Um so unerfreulicher war natürlich das Erlebnis mit der Busfahrerin am gestrigen Tag für Sie.

    Bitte teilen Sie uns ergänzend die Einstiegshaltestelle, die Abfahrtszeit, die Fahrtrichtung bzw. Ihr Reiseziel mit. Gern möchten wir das betreffende Busunternehmen kontaktieren und um eine Stellungnahme für Sie bitten.


    Ich wünsche Ihnen einen gemütlichen 4. Advent.

    Anja Baldamus
    VVO-Team

  • Frau Börner

    Sehr geehrte VVO_Mitarbeiter

    Was sind das für Zustände bei der MRB bezüglich der Züge auf der Strecke Dresden-Kamenz? Einer der beiden Triebwagen der Fahrt 16 Uhr ab Langebrück hatte einerseits in einem der beiden Wagenhälften nur eine Beleuchtung von gefühlt etwa 40 %. Die anderen 60 % waren scheinbar kaputt. Das ist nicht gerade ein Glanzleistung, wenn der Zug auch nach Einbruch der Dunkelheit im Einsatz sein soll. Und die zweite Sache war, daß in dem Bereich des Triebwagens auf einer Seite die Tür kaputt war, indem sich der Mehrzweckbereich u.a für Kinderwagen und Fahrräder, sowie Rollstühle befindet. Da sich mein Ausstieg an einem Bahnhof befand, an dem der Bahnsteig genau auf der Seite war, wo die Tür kaputt war, war es eine tolle Angelegenheit, nun mit dem Fahrrad mich durch die Sitzgruppen und den Wagenübergang zu schlängeln, um dann doch noch dorz austeigen zu können, wie es geplant sei. Wie kann es sein, daß trotz einer solchen Ansammlung an Defekten, dieser Wagen noch im Einsatz ist? Weniger tragisch wäre es vielleicht, wenn ein Schaffner im Zug wäre, der Reisende mit Fahrrad oder Kinderwagen entsprechend informiert, um rechtzeitig entweder den anderen nutzbaren Wagen zu betreten, oder an der anderen Tür ein zu steigen, wo dann zwar nicht der eigentliche Bereich sich befindet, man jedoch dann dort auch wieder aussteigen kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    VVO

    Hallo Frau Börner,

    ich verstehe Ihre Verärgerung.

    Technische Störungen an Fahrzeugen - egal bei welchem Verkehrsunternehmen - können leider nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Ist ein Fahrzeug defekt (z.B. eine Türstörung wie am 16.12.20) hat das Unternehmen grundsätzlich zwei Möglichkeiten: die Fahrt ausfallen zu lassen oder aber die Fahrt trotzdem durchzuführen. Da zusätzlich der Triebwagen durch einen kurzfristigen Motorschaden nur mit einem Motor betrieben wurde, war der betreffende Fahrzeugteil nur mit Notstrom versorgt, eine Vollbeleuchtung ist dabei nicht möglich. Dies ist auch vom Zugpersonal nicht beeinflussbar.
    Ein Austausch war leider aufgrund mangelnder Fahrzeugverfügbarkeit nicht möglich.

    Der Triebwagen befindet sich aufgrund besagter Mängel derzeit in der Reparatur.


    Viele Grüße

    Jana Findeisen
    VVO-Team

VVO-Netiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Nutzung unseres Gästebuches kann nur unter Beachtung gewisser Grundregeln funktionieren und so für alle eine Bereicherung sein. Es ist selbstverständlich, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Spielregeln

Respekt, der Ton macht die Musik

Verkehr und Mobilität gehen uns alle an. Das heißt aber nicht, dass wir alle die gleiche Meinung über den öffentlichen Personenverkehr haben. Sachliche Diskussionen bringen uns weiter, Streit und Beleidigungen nicht.

Werbung

Werbung, Mehrfachpostings sowie Links zu Seiten mit strafbaren Inhalten stellen für uns Spam dar, den wir nicht tolerieren wollen. Das gleiche gilt für folgende Inhalte: sexuelle Belästigungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen. Wir behalten uns das Recht vor, solche Inhalte umgehend zu entfernen.

Regelbruch

Bei Verstößen halten wir uns vor, entsprechende Beiträge zu löschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.