Neue Fahrpreise ab 1. August 2018

Zum 1. August ändern sich die Preise einiger Tickets im VVO. Gute Nachrichten für Vielfahrer: Auf Monatskarten und JobTickets zum Normalpreis können Sie künftig auch unter der Woche ab 18 Uhr einen weiteren Erwachsenen und max. 4 Schüler mitnehmen.

Am dem 1. August 2018 gelten im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) neue Fahrpreise.

Im Durchschnitt werden die Preise um 2,4 Prozent erhöht, um Mehrausgaben für Personal, neue Fahrzeuge und Abschreibungen auszugleichen.

Mit Ausnahme der ermäßigten Einzelfahrscheine, der 4er-Karte Kurzstrecke und der Tageskarten für eine Tarifzone werden alle Fahrpreise moderat angepasst.

Ungenutzte alte Tickets können drei Jahre lang gegen Wertausgleich umgetauscht werden.

Die gute Nachricht: Ab 18 Uhr ist künftig mehr drin

Inhaber von Monatskarten, 9-Uhr-Monatskarten und JobTickets zum Normalpreis dürfen sich über bessere Mitnahmeregelungen freuen. Denn sie können künftig auch unter der Woche zwischen 18 und 4 Uhr einen weiteren Erwachsenen und maximal vier Schüler bis zum 15. Geburtstag mitnehmen. Am Wochenende und an Feiertagen gilt die Regelung weiterhin ganztags.

Übergangsregelung: Wie lange gilt mein Fahrschein zum alten Preis

Ab 1. August 2018 gelten im Verkehrsverbund Oberelbe neue Fahrpreise. Für den Übergang gelten folgende Regeln:

  • Alle Fahrausweise, die preislich unverändert blieben, können auch weiterhin verwendet werden.
  • Einzelfahrausweise, Tageskarten, Wochenkarten, Monats- und 9-Uhr-Monatskarten zum alten Preis werden längstens bis 31.08.2018 anerkannt.

  • 4er-Karten zum alten Preis werden längstens bis zum Ablauf des dritten Gültigkeitsmonats
    der neuen Fahrpreise (31.10.2018) anerkannt.
  • Nicht genutzte Fahrausweise zum alten Preis können ab 1. August 2018 gegen Wertausgleich in allen Servicezentren der Partnerunternehmen im VVO umgetauscht werden. Die Umtauschmöglichkeit ist befristet auf drei Jahre ab dem Kaufdatum.

Preistabelle: Fahrpreise ab 1. August auf einen Blick