Neue Fahrpreise seit 1. August 2017

Zum 1. August haben sich die Preise einiger Tickets im VVO geändert. Einzel- und Tageskarten sind im Preis stabil geblieben. Die an ein Kalenderjahr gebundene Jahreskarte ist entfallen. Im Durchschnitt stiegen die Preise um rund 1,9 Prozent.

Seit dem 1. August 2017 gelten im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) neue Preise.

Die Preise für Einzel- und Tageskarten blieben unverändert. Im Durchschnitt sind die Preise um 1,9 Prozent gestiegen.

Die Preise der Wochen-, Monats- und Abo-Monatskarten, 9-Uhr- und 9-Uhr-Abo-Monats­karten sind leicht gestiegen. So wurde beispielsweise die Abo-Monatskarte für die Preisstufe A 1 um 1,20 Euro erhöht und kostet nun 50,90 Euro. Im Zuge der Tarifanpassung ist die an ein Kalenderjahr gebundenen Jahreskarte entfallen.

Bei den SchülergruppenTickets ist die Preisstufe C entfallen. Für Klassenausflüge über mehr als zwei Tarifzonen lösen Sie das im Preis gesenkte Ticket der Preisstufe D: Längere Fahrten werden damit günstiger.

Neu: Jährliche Zahlung der Abo-Zeitkarten möglich

Mit der Tarifanpassung ist die an ein Kalenderjahr gebundene Jahreskarte entfallen. Sie können statt­ dessen zu jedem Monatsbeginn ein Ticket für die kommenden 12 Monate erwerben. Der Preis des Tickets richtet sich nach den Preisen der Abo-Monats­karte und liegt damit rund 15 Prozent unter dem Preis der normalen Monatskarte. Vor dem Hintergrund der Null-Zins-Politik der Zentralbank entfällt der bisher darüber hinaus gewährte hohe Rabatt bei Sofortzahlung.

Warum müssen die Preise angepasst werden?

Die Tarifanpassung ist notwendig, da gestiegene Kosten für Personal, Material und Energie nicht vollständig durch Einsparungen kompensiert werden können.

Übergangsregelung: Wie lange gilt mein Fahrschein zum alten Preis

Seit dem 1. August 2017 gelten im Verkehrsverbund Oberelbe neue Fahrpreise. Für den Übergang gelten folgende Regeln:

  • Alle Fahrausweise, die preislich unverändert blieben, können auch weiterhin verwendet werden.
  • Wochen- und Monatskarten sowie SchülergruppenTickets zum alten Preis werden
    längstens bis 31.08.2017 anerkannt.

  • Jahreskarten 2017 gelten bis zum 01.01.2018 unverändert nach dem alten Preis.
  • Nicht genutzte Fahrausweise zum alten Preis können ab 1. August 2017 gegen Wertausgleich in allen Servicezentren der Partnerunternehmen im VVO umgetauscht werden. Die Umtauschmöglichkeit ist befristet auf drei Jahre ab dem Kaufdatum.

Preistabelle: Fahrpreise seit 1. August auf einen Blick

Broschüren: „VVO-Tarif“ und „VVO-Kleingedrucktes“

Titel Broschüre VVO-Tarif

Mit der Broschüre „VVO-Tarif“ halten Sie alle wichtigen Informationen gebündelt in Ihren Händen: Tarifinformationen, Fahrpreise, Informationen zu Ermäßigungen und Sondertarifen sowie Übersichten und Erklärungen.

Titel Broschüre VVO-Kleingedrucktes

Diese Broschüre ist der 2. Teil zu „VVO-Tarif“.

Hier sind die Beförderungsbedingungen, Tarifbestimmungen Sonderregelungen und -angebote sowie Anlagen zusammengefasst.