Nutzung Historische Fahrzeuge

Weitere Informationen

Schwerbehinderte Men­schen mit einem gültigen Schwer­be­hin­der­ten­aus­weis und dem Beiblatt des Versorgungsamtes mit gültiger Wertmarke werden unentgeltlich befördert.

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste sollen genauso mobil sein, wie jeder andere Fahrgast auch. Immer mehr Bahnhöfe und Haltestellen im Verbundgebiet sind barrierefrei gestaltet. Wir arbeiten daran, dass wir Ihnen eine noch größere barrierefreie Mobilität bieten. Um die barrierefreie Nutzung von den Historischen Verkehrsmitteln (Schmalspur- und Bergbahnen sowie der Kirnitzschtalbahn) ist es zum Teil notwendig seine Fahrt rechtzeitig vor Fahrantritt anzumelden.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der jeweiligen Verkehrsunternehmen sowie die Information, bis wann Sie die Fahrt anmelden sollten:

Kirnitzschtalbahn

Bei der Kirnitzschtalbahn können Reisende mit eingeschränkter Mobilität an den Haltestellen „Bad Schandau Kurpark“ und „Lichtenhainer Wasserfall“ leichter ein- und aussteigen. Die Bahnsteige sind an diesen Haltestellen erhöht. Es muss nur eine kleine Stufe in die Bahn überwunden werden, für die dem Fahrpersonal mobile Rampen zur Verfügung stehen.

An allen anderen Haltestellen können Reisende mit eingeschränkter Mobilität ebenfalls ein- und austeigen, wenn sie in der Lage sind, den Einstieg (2 hohe Stufen) selbstständig oder mit geringer Unterstützung von Begleitpersonen zu überwinden. Rollstühle müssen zusammen­klapp­bar sein. Elektrische Rollstühle können leider nicht mitgenommen werden.

Da die Anzahl der Rollstuhlplätze in der Kirnitzschtalbahn begrenzt ist, bittet die OVPS um Voranmeldung. Bitte teilen Sie min. 5 Tage vor Ihrer Fahrt, die Start- und Zielhaltestelle sowie Ihren Abfahrtstag (Abfahrtszeit) unter folgendem Kontakt mit:

Logo der OVPS - Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz mbH OVPS – Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz mbH
Betrieb Bad Schandau
Kirnitzschtalstraße 8
01814 Bad Schandau

Tel.: 035022 / 548 0
Web: www.ovps.de

Lößnitzgrundbahn

An den Bahnhöfen in Radebeul Ost und in Moritzburg helfen Lifte den Fahrgästen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität beim Ein- und Aussteigen in die Schmalspur­bahn. Dennoch wird um die Anmeldung der Fahrt gebeten. Bitte teilen Sie min. 1 Tag vor Ihrer Fahrt, die Start- und Zielhaltestelle sowie Ihren Abfahrtstag (Abfahrtszeit) unter folgendem Kontakt mit:

Logo der Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG)
Am Bahnhof 1
01468 Moritzburg

Tel.: 035207 / 89 29 - 0
Web: www.sdg-bahn.de

Schwebebahn

Bei der Schwebebahn ergeben sich aus Gründen des Denkmalschutzes, der räumlichen Einschränkung sowie aus der Forderung einer max. Steigung von 6 % keine Möglichkeiten der Nutzung für Rollstuhlfahrer.

Logo der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB)
Trachenberger Straße 40
01129 Dresden

Tel.: 0351 / 857 - 0
Web: www.dvb.de

Standseilbahn

Die Standseilbahn (Dresden Loschwitz/Weißer Hirsch) ist bedingt nutzbar. Zu beachten ist die Türbreite von 80 cm und der Transport von max. zwei Rollstühlen pro Wagen und Richtung.

Reisende mit eingeschränkter Mobilität melden sich vor Fahrtantritt rechtzeitig bei der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) an:

Logo der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB)
Trachenberger Straße 40
01129 Dresden

Tel.: 0351 / 857 - 0
Web: www.dvb.de

Weißeritztalbahn

Den Fahrgästen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität wird beim Ein- und Aussteigen in die Schmalspurbahn natürlich geholfen. Dennoch wird um die Anmeldung der Fahrt gebeten. Bitte teilen Sie min. 1 Tag vor Ihrer Fahrt, die Start- und Zielhaltestelle sowie Ihren Abfahrtstag (Abfahrtszeit) unter folgendem Kontakt mit:

Logo der Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG)
Am Bahnhof 1
01468 Moritzburg

Tel.: 035207 / 89 29 - 0
Web: www.sdg-bahn.de