Kleingruppenkarte

Unterwegs mit Freunden: Mit einer Kleingruppenkarte stehen Ihnen einen Tag lang alle öffentlichen Verkehrsmittel (außer Sonderverkehrsmittel) offen. Die Kleingruppenkarte bieten wir für eine oder zwei Tarifzonen sowie für den gesamten Verbundraum an.

In einer Gruppe von bis zu 5 Personen können Sie am Entwertungstag bis 4 Uhr des Folgetages gemeinsam unterwegs sein. An Stelle der Personen darf kein Fahrrad oder Hund mitgenommen werden.

Preise und Gültigkeit Kleingruppenkarte


Preisstufe gültig normal
Kleingruppenkarte6 A 1 Tarifzone2 15,00 €
B 2 Tarifzonen2 21,00 €
D Verbundraum 28,00 €

Stand: 11. Dezember 2016

Hinweise

Unentgeltlich befördert werden Kinder bis zur Einschulung, Kindergartengruppen sowie schwer­behin­derte Menschen gemäß § 145 SGB IX. Schüler bis zum 15. Geburtstag können die ermäßigten Fahrpreise in Anspruch nehmen (ermäßigte Zeitkarten nur mit Kundenkarte).

2 gemäß Fahrausweisaufdruck
6 gilt für maximal 5 Personen

Gültigkeit in den Sonderverkehrsmitteln

Kleingruppenkarten gelten nicht:

  • auf den Schmalspurbahnen Lößnitzgrund- und Weißeritz­tal­bahn,
  • im Personenaufzug in Bad Schandau sowie 
  • in den Anrufsammeltaxis

Bei den Bergbahnen in Dresden (Standseilbahn, Schwebebahn), auf der Kirnitzschtalbahn in Bad Schandau und bei der Stadtrundfahrt Meißen berechtigen gültige Tageskarten (Tages­karten für Einzelpersonen, NachtTicket, Familientageskarten, Kleingruppenkarten und Elbe-Labe-Tickets) zum Erwerb eines ermäßigten Fahrausweises des jeweiligen Verkehrsmittels pro Person.

Gültigkeit in der 1. Klasse

Für die Nutzung der 1. Klasse der Nahverkehrszüge werden Einzelfahrten zum Übergang in die 1. Klasse angeboten. Es ist pro Person ein Übergang (Zusatzfahrschein) der entsprechenden Preisstufe zu lösen.

Die Fahrausweise sind nach der Entwertung nicht übertragbar.

Preise


Preisstufe gültig ermäßigt normal
Übergang
1. Klasse
1 je Einzelfahrt,
maximal 1 Stunde
0,50 € 1,20 €
ab 2 je Einzelfahrt,
maximal 4 Stunden
1,50 € 2,50 €

Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Tickets

Sie sind häufiger mit Bus & Bahn unterwegs? Dann kennen die Situation: Für Ihre gewohnte Strecke steckt das Ticket im Portmonee. Oft ist es eine Monatskarte (oder JobTicket), mit der Sie zur Arbeit pendeln. Oder es ist eine Wochen- /Tageskarte, die Sie als Fahrradfahrer nutzen, wenn der Wetterbericht eine Regenfront verkündet.

Wie können Sie diese Tickets nutzen, wenn Sie einmal andere Ziele in anderen Tarifzonen ansteuern? Im VVO können Sie viele Tickets einfach miteinander kombinieren. Die folgende Tabelle zeigt alle Möglichkeiten auf:

 

Hinweis zu Kombination mit Einzelfahrscheinen oder 4er-Karten

Einzelfahrscheine oder ein Abschnitt der 4er-sind eine Stunde länger gültig, wenn Sie in der Tarifzone entwertet werden, für die Sie bereits eine Tages- oder Zeitkarte besitzen. Wenn Sie mit Nahverkehrszügen unterwegs sind, entwerten Sie alle für die Fahrt nötigen Tickets vor dem Betreten der Fahrzeuge am Bahnsteig. Bei Ticketkontrollen zeigen Sie bitte alle Tickets vor, um Missverständnisse zu vermeiden.

Neue Fahrpreise ab 1. August 2017 – Preise, Übergangsregelung

Ab 1. August 2017 gelten im Verkehrsverbund Oberelbe neue Fahrpreise. Für den Übergang gelten folgende Regeln:

  • Alle Fahrausweise, die preislich unverändert blieben, können auch weiterhin verwendet werden.
  • Wochen- und Monatskarten sowie SchülergruppenTickets zum alten Preis werden
    längstens bis 31.08.2017 anerkannt.

  • Jahreskarten 2017 gelten bis zum 01.01.2018 unverändert nach dem alten Preis.
  • Nicht genutzte Fahrausweise zum alten Preis können ab 1. August 2017 gegen Wertausgleich in allen Servicezentren der Partnerunternehmen im VVO umgetauscht werden. Die Umtauschmöglichkeit ist befristet auf drei Jahre ab dem Kaufdatum.

Preise ab 1. August 2017

Alle Angaben sind ohne Gewähr.